Erst Mitte Februar hatte sich der Gewalttäter Eugen S. unerlaubt vom Gelände des Bezirkskrankenhauses in Lohr am Main in Unterfranken entfernt. Jetzt ist der 37-Jährige schon wieder geflohen. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Eugen S. floh am Sonntagabend aus der geschlossenen Abteilung des Bezirkskrankenhauses in Lohr am Main, wie das Polizeipräsidium Unterfranken am Dienstag mitteilte.

Der 37-Jährige brach nach aktuellem Ermittlungsstand gemeinsam mit zwei weiteren Inhaftierten gegen 22.15 Uhr die Verriegelung eines Fensters in einem Aufenthaltsraum auf und entkam über die Umzäunung des Innenhofes. Seine beiden Kompagnons wurden dagegen noch auf dem Klinikgelände gefasst.

 Die Polizei aus Lohr am Main leitete Fahndungsmaßnahmen ein, die bisher allerdings nicht erfolgreich verliefen.

Lohr wurde Mitte 2018 unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung im Bezirkskrankenhaus in Lohr am Main untergebracht. Nachdem sich der 37-Jährige bereits Mitte Februar unerlaubt vom Gelände der Klinik entfernen konnte, hatte ihn die Polizei Anfang März gefasst und wieder zurück ins Bezirkskrankenhaus gebracht.


Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Er sieht folgendermaßen aus:

Etwa 170 cm groß
Schlanke Figur
Schmales Gesicht
Braune, bis über die Ohren reichende glatte Haare
Herz-Tattoo am linken Oberarm
Bekleidet mit dunkler Jogginghose und dunklem Pullover
Zeugen, die eine Person gesehen haben, bei der es sich um Eugen S. handeln könnte, werden gebeten, sich über den Notruf 110 zu melden.


Quelle:

Hits: 348

Datum: 2019-04-15 10:47:56

Polizei Nachrichten Österreich