Siegburg (ots) Mit Bildern aus der Videoüberwachungsanlage eines Juweliers wendet sich die Polizei in Siegburg aufgrund eines richterlichen Beschlusses an die Öffentlichkeit: Wer kennt die beiden abgebildeten Tatverdächtigen, die am Montagvormittag (28.01.2019) gegen 11.00 Uhr einen Juwelier an der Kaiserstraße in Siegburg überfallen haben (siehe Pressemitteilung vom 28.01.2019/ 14.45 Uhr)? Die bislang Unbekannten hatten die Angestellten in ihrem Aufenthaltsraum überrascht, mit einer Pistole bedroht und gezwungen einen Tresor zu öffnen. Die Täter flüchteten mit Bargeld und Schmuck in Höhe eines mittleren fünfstelligen Betrages. Die Tatverdächtigen werden als etwa 25-jährige Männer mit unauffälliger Statur beschrieben. Der Täter mit der Waffe (auf den Bildern TV1) ist circa 180 cm groß und fiel durch starken Alkoholgeruch auf. Beide hatten die Kapuzen ihrer Jacken aufgezogen und mit Schals Nase und Mund bedeckt. Der bewaffnete Unbekannte trug eine dunkelblaue Jacke, vermutlich der Marke Jack Wolfskin, mit hellblauem Reißverschluss. Sein Mittäter (auf den Bildern TV2) hatte eine lilafarbene Daunenjacke mit dunklen Einsätzen an den Schultern an. Zum Transport ihrer Beute trugen beide einen dunklen Rucksack auf dem Rücken. Laut der Opfer sprachen die Täter Deutsch mit auffälligem osteuropäischem Akzent. Teils unterhielten sie sich in einer unbekannten Sprache. Wenn Sie Angaben zur Identität oder zum Aufenthaltsort der beiden Tatverdächtigen machen können, melden Sie sich bitte bei der Polizei in Siegburg unter der Rufnummer 02241 541-3121. (Bi) Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: [email protected] Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell


Quelle: www.presseportal.de

Hits: 105

Datum: 2019-02-13 15:50:02

Polizei Nachrichten Österreich