POL-ME: Vier schwer Verletzte nach Autounfall: 21-Jähriger verliert Kontrolle in Rechtskurve - Haan - 2004092



Mettmann (ots) Am Donnerstag (16. April 2020) kam es zu einem Alleinunfall in Haan an dem vier Personen beteiligt waren. Zeugen wurden auf den Unfall aufmerksam, als sie einen lauten Knall vernahmen und alarmierten anschließend die Polizei. Gegen 02:25 Uhr befuhr ein 21 Jahre alter Haaner die Niederbergische Straße in Richtung Ellscheider Straße. In seinem grauen Seat Leon fuhren noch zwei 18-Jährige Beifahrer und eine ebenfalls 18-Jährige Beifahrerin mit. In Höhe einer scharfen Rechtskurve verlor der 21-Jährige dann die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dabei schlitterte der Seat über eine Grünfläche, durchbrach die Umfriedung eines Firmengeländes und kollidierte schlussendlich mit einer Gebäudewand. Nach Zeugenaussagen fuhr der Haaner mit überhöhter Geschwindigkeit und verlor deshalb die Kontrolle. Das Auto des Haaners erlitt einen Totalschaden. Alle vier Insassen wurden schwer verletzt mittels eines Rettungswagens in ein Krankenhaus verbracht, wo sie stationär verblieben. Der Führerschein des 21-Jährigen wurde sichergestellt. Der geschätzte Gesamtschaden an dem Auto und dem Gebäude beläuft sich auf 35.000 Euro. Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an: Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me


Veröffentlicht: 2020-04-16 08:25:19Aufrufe: 62




Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!
Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!

Bewerte unsere Seite