POL-HK: Walsrode: Diebstahl aus Baucontainer; Schneverdingen: Portmonee aus Taxi gestohlen; Walsrode: Beim Abbiegen Pkw übersehen; Bad Fallingbostel / A7: A7: Mit 2,6 Promille aufgefahren



Heidekreis (ots) Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 15.04.2020 Nr. 1 14.04 / Diebstahl aus Baucontainer Walsrode: Über die Feiertage drangen Unbekannte am Bronzeweg in einen verschlossenen Baucontainer ein und entwendeten einen Grubenstampfer im Wert von rund 2.000 Euro. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei Walsrode unter 05161/984480 entgegen. 14.04. / Portmonee aus Taxi gestohlen Schneverdingen: Nachdem sie in der Nacht zu Dienstag die Scheibe an der Fahrertür eines Taxis eingeschlagen hatten, entwendeten Unbekannte aus dem Innenraum des Fahrzeugs ein Portmonee. Das Taxi war an der Rosenstraße abgestellt. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei Schneverdingen unter 05193/982500 entgegen. 14.04 / Beim Abbiegen Pkw übersehen Walsrode: Zwei Leichtverletzte und zwei nicht mehr fahrbereite Autos sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagnachmittag, gegen 16.45 Uhr auf der B 209, zwischen Walsrode und Bad Fallingbostel, in Höhe der Uetzinger Straße ereignete. Ein 27jähriger Pkw-Fahrer beabsichtigte nach links in die Uetzinger Straße abzubiegen und übersah dabei das entgegenkommende Fahrzeug. Der 63jährige Fahrer und die Beifahrerin des Unfallverursachers wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. 14.04 / A7: Mit 2,6 Promille aufgefahren Bad Fallingbostel / A7: Ein 39jähriger Pkw-Fahrer aus Hamburg verursachte am Dienstagabend unter Alkoholeinfluss einen Verkehrsunfall auf der A 7, Fahrtrichtung Hamburg, im Bereich Bad Fallingbostel. Der Mann war mit seinem Pkw auf dem linken Fahrstreifen auf einen vor ihm mit etwa 110 Km/h fahrenden Pkw aufgefahren. Dadurch prallte das Fahrzeug des 61jährigen Geschädigten gegen einen Lkw. Der 61-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Der Unfallverursacher führte einen Atemalkoholtest durch. Das Ergebnis lautete 2,60 Promille. Polizeibeamte ließen eine Blutprobe entnehmen, beschlagnahmten den Führerschein und leiteten ein Strafverfahren ein. 15.04 / Polizei sucht Zeugen zu einem Handtaschenraub Schneverdingen: Am Freitag, 27.03.2020, gegen 15.00 Uhr soll es auf der Straße Am Holzfeld / Einmündung Grünstraße zu einem Handtaschenraub gekommen sein. Das 50jährige mutmaßliche Opfer gibt an, dass ein Fahrradfahrer im Vorbeifahren die Handtasche entrissen habe. In der Tasche habe sich unter anderem ein Portmonee mit 180 Euro befunden. Der Täter wird als männlich/jugendlich beschrieben und soll eine schwarze Mütze, schwarze Jacke und eine Jeanshose getragen haben. Vier Tage nach der Tat soll eine unbekannte Person das bei dem Raub entwendete Portmonee in den Briefkasten des Opfers gesteckt haben. Die Polizei Schneverdingen bittet 1. Zeugen des Handtaschenraubes und 2. den oder die Finder des Portmonees sich unter 05193/982500 zu melden. 15.04 / Die Polizei fragt: Wessen Fahrrad ist das? Schneverdingen: Polizeibeamte stellten Anfang April ein Fahrrad sicher, das vermutlich aus einer Straftat stammte. Bisher ist es nicht gelungen, es seinem rechtmäßigen Eigentümer zuzuordnen. Es handelt sich um ein neuwertiges 28er Trekkingrad der Marke Ortler, Typ Saragossa in mattschwarz. Hinweise auf den Eigentümer bitte an die Polizei Schneverdingen unter 05193/982500. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis
Pressestelle
Olaf Rothardt
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de


Veröffentlicht: 2020-04-15 11:45:17Aufrufe: 25




Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!
Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!

Bewerte unsere Seite