Aus Rumänien: Erntehelfer am Flughafen Düsseldorf gelandet


Meldung vom: 2020-04-10 15:32:21Aufrufe: 220




Düsseldorf – Wegen der Corona-Krise und geänderter Einreisebestimmungen fehlen der Landwirtschaft rund 40 000 Erntehelfer aus dem Ausland. Die gerade in den nächsten Wochen dringend benötigt werden, um Spargel, Erdbeeren und Gemüse zu ernten.

Weil ausländische Saisonarbeitskräfte und Erntehelfer nur per Flugzeug einreisen dürfen, bringen Airlines unter Einhaltung aller gesetzlichen Vorschriften Erntehelfer unter anderem aus Rumänien, Bulgarien und Polen nach Deutschland.

Donnerstagmittag landeten gegen 13.30 Uhr die ersten Erntehelfer-Flüge von Eurowings und später von TUIfly aus Rumänien in Düsseldorf. Für die Einreise in Corona-Zeiten waren besondere Genehmigungen erforderlich.

Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbandes: „Diese langjährigen und erfahrenen Mitarbeiter sind wichtig, damit wir die Versorgung der Bevölkerung mit Obst und Gemüse aufrecht halten könn Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbandes: „Diese langjährigen und erfahrenen Mitarbeiter sind wichtig, damit wir die Versorgung der Bevölkerung mit Obst und Gemüse aufrecht halten können“

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und Agrarministerin Julia Klöckner (CDU) hatten sich vor einer Woche geeinigt, 80 000 ausländische Saisonkräfte unter strengen Auflagen nach Deutschland zu fliegen. Um beim Ernten und anderen dringenden Feldarbeiten zu helfen, können im April und Mai je 40 000 Menschen kommen.

Deutschlandweit sind bis zum 27. Mai aktuell 25 Sonderflüge geplant. Mehrere Flieger sind bereits ausgebucht, denn insgesamt haben Landwirte bereits 20 000 Erntehelfer für die Eurowings-Sonderflüge registriert.

„Wir sind sehr erleichtert, dass seit heute weitere Saisonarbeiter nach Deutschland kommen können. Diese langjährigen und erfahrenen Mitarbeiter sind wichtig, damit wir die Versorgung der Bevölkerung mit Obst und Gemüse aufrecht halten können“, so Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbandes.

Die Bauern buchen die ausländischen Helfer auf einer Erntehelferwebsite der Fluggesellschaft und registrieren sie auch parallel beim Bauernverband.


Bewerte unsere Seite



Quelle: www.bild.de