BPOL NRW: Bundespolizei stoppt Fleischtransport mit 130 Kilogramm ungekühltem Rindfleisch



Aachen (ots) Die Bundespolizei hat zwei türkische Staatsangehörige im Alter von 29- und 31-Jahren davon abgehalten, in ihrem Fahrzeug 130 Kilogramm Rindfleisch ungekühlt bis nach Augsburg zu transportieren. Sie waren zuvor aus den Niederlanden mit ihrem privaten PKW eingereist. Das Fleisch befand sich mit noch anderen Lebensmitteln im Kofferraum des Fahrzeuges. Es wurde das Amt für Verbraucherschutz, Tierschutz und Veterinärwesen der Städteregion Aachen über den unerlaubten Fleischtransport in Kenntnis gesetzt. Da die Kühlkette in diesem Fall unterbrochen wurde und der Fahrer in seinem privaten Fahrzeug gewerbliche Ware transportiert hatte, lag hier ein Verstoß gegen die Lebensmittelhygienevorschriften vor. Das Rindfleisch wurde vor Ort sichergestellt und wird unschädlich beseitigt. Den Besitzer des Fleisches droht nun ein empfindliches Bußgeld. Das Bild in der Pressemappe ist -pressefrei- Rückfragen bitte an: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Bernd Küppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: presse.ac@polizei.bund.de

Twitter: @BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.


Veröffentlicht: 2020-04-09 12:12:38Aufrufe: 23




Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!
Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!

Bewerte unsere Seite