Bundespolizeidirektion München: Bahnbetriebsunfall bei Messfahrt: Ein leicht Verletzter bei Riss eines Luftkupplungsschlauches


München (ots) Bei geringer Geschwindigkeit riss am Mittwochnachmittag (8. April) an einer IC-Zuggar ... itur, die zur einer elektronischen Messfahrt ohne Reisende zwischen Allach und Olching unterwegs war, ein Luftkupplungsschlauch. Bei der anschließenden Kollision einer Lokomotive mit einer Zuggarnitur bei Bahnkilometer 10.600 wurde ein Lokführer leicht verletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden. Gegen 15:30 Uhr wurde eine leere IC-Reisezuggarnitur mit zwei Lokomotiven vom Rangierbahnhof München-Nord bei einer Messfahrt in Richtung Olching gezogen. Dabei riss im Bereich der Eschenrieder Spange, bei einer Geschwindigkeit von rund 30 Km/h, ein Luftkupplungsschlauch, so dass beim Bremsen das hintere Triebfahrzeug auf die mittlere Lok auffuhr, so dass diese auf zwei Achsen entgleiste und sich im Schotterbett festfuhr. Fünf DB-Mitarbeiter waren mit dem Zug unterwegs. Ein Lokführer kam wegen des Verdachts auf Gehirnerschütterung in eine Klinik. Zur Ursache können Seitens der ermittelnden Bundespolizeiinspektion München, ebenso wie zur Höhe des Sachschadens, der jedoch erheblich sein dürfte, noch keine Angaben gemacht werden. Rückfragen bitte an: Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner
Bundespolizeiinspektion München
Arnulfstraße 1 a - 80335 München
Telefon: 089 515 550 215
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der
räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing
und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis
München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg,
Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im
Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu
erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
oben genannter Kontaktadresse.



Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!

Veröffentlicht: 2020-04-08 19:57:29Aufrufe:


Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!