POL-PDWO: Verfolgungsfahrt mit anschließendem Verkehrsunfall



Wörrstadt (ots) Im Laufe des heutigen Vormittages fiel einer Streifenbesatzung der Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim auf der BAB 61 in Fahrtrichtung Norden ein PKW durch sehr dichtes Auffahren auf das vorausfahrende Fahrzeug auf. Die Streifenbesatzung entschloss sich, dieses Fahrzeug und den Fahrer zu kontrollieren. In der Zwischenzeit fuhr der BMW-Fahrer auf die BAB 63 in Richtung Mainz ab. Die Polizeikräfte lotsten das verdächtige Fahrzeug mittels entsprechender Anhalte-Zeichen zur geeigneten Kontrollstelle im Bereich eines Mitfahrerparkplatzes in Höhe der Anschlussstelle Biebelnheim. Kurz bevor der Fahrer des BMW anhielt, drehte er plötzlich im Einfahrtsbereich des Parkplatzes und flüchtete mit erhöhter Geschwindigkeit wieder in Richtung der zuvor verlassenen Autobahn. Trotz einer sofort eingeleiteten Verfolgung verlor die Streifenbesatzung auf der Autobahn Sichtkontakt zum flüchtigen BMW, da dessen Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit und in einer rücksichtslosen und grob verkehrswidrigen Art und Fahrweise, teils über den Standstreifen, sich der Kontrollmaßnahme offenbar entziehen wollte. Der 38-jährige flüchtige Fahrer aus Mainz, der wie sich später herausstellte bereits in der Vergangenheit mehrfach strafrechtlich aufgefallen war, fuhr anschließend mit überhöhter Geschwindigkeit an der Anschlussstelle Wörrstadt ab, versuchte dabei einen unbeteiligten PKW zu überholen und touchierte diesen seitlich. Anschließend verlor der flüchtige Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, überfuhr dabei einen Kreisel und kollidierte mit der Leitplanke. Er konnte durch bereits vor Ort eingetroffene Polizeikräfte leicht verletzt auf dem Fahrersitz festgestellt werden. Es stellte sich heraus, dass er wie bereits mehrfach zuvor, ohne die erforderliche Fahrerlaubnis gefahren war. Zudem war der verunfallte BMW nicht zugelassen. Im Fahrzeug konnten u.a. Bankkarten, die dem Fahrer nicht zugeordnet werden konnten, sowie ein Schlagstock aufgefunden und sichergestellt werden. Der PKW wurde ebenfalls zwecks weiterer Durchsuchungsmaßnahmen sichergestellt. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 3500,- Euro. Der flüchtige Fahrer wurde nach Anzeigenaufnahme zwecks vorsorglicher medizinischen Untersuchungen durch die Rettungskräfte in die Uniklinik Mainz verbracht. Die Polizei Wörrstadt hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen. Neben einer Unfallanzeige muss der flüchtige Fahrer mit weiteren Strafanzeigen rechnen. Rückfragen bitte an: Polizeiwache Wörrstadt

Telefon: 06732 911-100
www.pwwoerrstadt@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Veröffentlicht: 2020-04-08 15:27:32Aufrufe: 24




Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!
Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!

Bewerte unsere Seite