Öffentlichkeitsfahndung nach Verdacht der Geldfälschung



Offenbach (ots) Bereich Hanau Öffentlichkeitsfahndung nach Verdacht der Geldfälschung - Nidderau (fg) Mit der Aufnahme aus einer Überwachungskamera wendet sich die Kriminalpolizei in Hanau an die Öffentlichkeit und fragt: Wer kennt den abgebildeten Mann? Eine 33-jährige Frau aus Nidderau bot vergangenen September ihr Smartphone auf einer Online-Plattform zum Verkauf an. Aufgrund ihrer Anzeige meldete sich eine männliche Person, welche ihr das Handy für den Preis von 230 Euro abkaufen wollte. Beim Treffen am Morgen des 18. September händigte der Käufer der Geschädigten vier 50 Euro-Scheine sowie drei 10 Euro-Scheine aus. Im Nachhinein stellte die Frau fest, dass es sich bei den vier 50 Euro-Scheinen um Blüten handelte. Drei gleichgelagerte Fälle - mit vermutlich demselben Täter - sind im Raum Groß-Gerau und Gelnhausen angezeigt worden. Wer Hinweise auf die Identität des gesuchten Unbekannten geben kann, wird gebeten, sich unter 06181 100-123 bei der Kriminalpolizei in Hanau oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Hinweis: Ein Bild des gesuchten Mannes ist der Meldung beigefügt. Offenbach, 25.06.2020, Pressestelle, Felix Geis Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de


Veröffentlicht: 2020-06-25 11:37:28Aufrufe: 94




Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!
Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!

Bewerte unsere Seite