POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 17.06.2020 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis


Heilbronn (ots) Wertheim: Unfall beim Wenden Beim Wenden verursachte ein 69-Jähriger am Dienstagnac ... mittag einen Verkehrsunfall. Der Mann stand kurz nach 16 Uhr mit seinem Opel Zafira an der Bushaltestelle Reinhardshof und wollte von dort aus wenden. Hierbei übersah er aber offenbar den Ford einer 24-Jährigen, die gerade den Halbrunnerweg vom Wartberg kommend in Richtung Vockenrot befuhr. Der Opel knallte gegen die Beifahrerseite des Fords, wodurch beide Fahrzeuge stark beschädigt wurden. Die 24-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf insgesamt zirka 15.000 Euro geschätzt. Boxberg-Oberschüpf: Auseinandersetzung auf der Straße Zu einer Auseinandersetzung, bei der ein Mann und eine Frau leicht verletzt wurden, kam es am Dienstagnachmittag bei Boxberg. Der 20-Jährige war gegen 16.30 Uhr mit seiner 19-Jährigen Beifahrerin unterwegs und befuhr mit seinem BMW den Ortverbindungsweg zwischen Heckfeld und Oberlauda. Im Verlauf der Fahrt soll der Fahrer eines Mini Coopers immer wieder sehr dicht aufgefahren sein. Aus diesem Grund hielt der 20-Jährige nach einer Weile an, um den Mini vorbeifahren zu lassen. Anstatt dies jedoch zu tun, stieg der 61-jährige Fahrer des Minis aus. Mit einem Holzstock soll der Mann auf die Insassen des BMW zugegangen sein. Zunächst kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung, die dann später, auch unter Beteiligung des Sohnes des 61-Jährigen, körperlich wurde. Die jungen Insassen des BMW wurden dabei leicht verletzt. Warum es zu dem Streit kam ist derzeit noch nicht bekannt. Bad Mergentheim-Edelfingen: Nach Unfall einfach geflüchtet Nachdem ein Mann am Dienstagnachmittag einen Unfall in Edelfingen verursachte hatte, ließ er sein Auto stehen und flüchtete. Ein 48-Jähriger stand gegen 13.40 Uhr mit seinem Ford in der Schlange zum Recyclinghof auf der Wilhelm-Frank-Straße. Offenbar sah der Lenker eines heranfahrenden BMW den stehenden Ford zu spät, versuchte aber noch links an diesem vorbeizufahren. Da aber in diesem Moment Verkehr entgegen kam, lenkte der Mann wieder nach rechts, sodass sein PKW mit dem des 48-Jährigen kollidierte. Der BMW kam einige Meter nach der Unfallstelle zum Stehen. Daraufhin stieg dessen Fahrer aus, entfernte die amtlichen Kennzeichen seines Autos und flüchtete zu Fuß. An dem Ford entstand Sachschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro. Die Polizei sucht nun den aktuellen Halter der BMW Limousine. Der Fahrer wird als 30 bis 40 Jahre alt, mit dunklen Haaren und Vollbart beschrieben. Er trug am Unfalltag eine blaugraue Latzhose. Zeugen, die Hinweise auf die Identität des Fahrers geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 54990 in Verbindung zu setzen. (Foto: Sichergestellte BMW Limousine des Flüchtigen) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 15
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/



Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!

Veröffentlicht: 2020-06-17 14:05:41Aufrufe:


Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!