POL-RBK: Bergisch Gladbach - Fahrerin in Gedanken - Vier Verletzte bei Auffahrunfall


Bergisch Gladbach (ots) Gestern Abend (16.06.), um 21:40 Uhr, ist es auf der Friedrich-Ebert-Straße ... im Stadtteil Moitzfeld zu einem Verkehrsunfall mit vier Verletzten gekommen. Eine 31-jährige Kölnerin war mit ihrem Peugeot in Richtung A 4 unterwegs. An der Ampelanlage vor ihr warteten zu diesem Zeitpunkt gerade bei Rotlicht zwei Fahrzeuge. Als die Ampel auf Grünlicht wechselte, fuhr der erste Pkw langsam an und der zweite, ein Audi, rollte ebenfalls gerade los. In diesem Moment krachte die Frau mit ihrem Peugeot ungebremst in das Heck des Audi. Angeblich war sie in Gedanken und sah den Audi erst kurz vor dem Aufprall. Die Verursacherin zog sich bei dem Aufprall leichte Verletzungen zu und benötigte keinen Rettungswagen. Im Audi befanden sich zum Unfallzeitpunkt vier Insassen. Sowohl der 33-jährige Fahrer aus Köln, als auch seine 55-jährige Mutter als Beifahrerin, seine 26-jährige Ehefrau und sein 11-jähriger Sohn auf der Rücksitzbank, erlitten leichte Verletzungen. Alle bis auf den Fahrer kamen zur ambulanten Behandlung mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf insgesamt circa 11.000 Euro geschätzt. (ct) Anlage: -1- Foto Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de



Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!

Veröffentlicht: 2020-06-17 11:40:39Aufrufe:


Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!