BPOL NRW: Gewalttätige Attacke im ICE; Bundespolizei nimmt Tatverdächtigen fest


Köln (ots) Montagabend wurde ein 36-Jähriger durch die Kölner Bundespolizei festgenommen, der ein ... m Reisenden grundlos gegen den Kopf getreten hatte. Kurz nach 18 Uhr wurde die Bundespolizei alarmiert, da ein Mann im ICE 1144 einen Reisenden mit einem Fußtritt attackiert hatte. Nach Ankunft des ICE`s im Bahnhof Köln Messe Deutz nahmen zunächst Einsatzkräfte der Polizei Köln den Aggressor fest und fesselten ihn. Die Bundespolizei übernahm den 36-jährigen Mann und brachte ihn zur Dienststelle am Kölner Hauptbahnhof. Ermittlungen ergaben, dass er kurz vor Einfahrt in den Deutzer Bahnhof einen 20-jährigen Reisenden ohne Grund tätlich angegriffen hatte. Der Dortmunder saß am Laptop und hörte Musik, als plötzlich ein Unbekannter mit seinem Fuß gegen den Kopf trat. Das Opfer klagte über Kopfschmerzen und Schwindelgefühl, eine Rötung war für die Beamten augenscheinlich erkennbar. Auf Nachfrage lehnte er eine Mitnahme ins Krankenhaus ab. Die Bundespolizei erstattete Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. Der Angreifer soll am heutigen Tag dem Haftrichter vorgeführt werden. Zum Tatvorwurf äußerte er sich bislang nicht. Die Ermittlungen dauern an. Rückfragen bitte an: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Martina Dressler

Telefon: 0221/16093-103
Mobil: + 49 (0) 173 56 21 045
Fax: + 49 (0) 221 16 093 -190
E-Mail: presse.k@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.



Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!

Veröffentlicht: 2020-06-16 11:35:39Aufrufe:


Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!