POL-DO: Drogen via Drive-In - Polizei nimmt mutmaßlichen Dealer vorläufig fest


Dortmund (ots) Lfd. Nr.: 0620 Beamte der Dortmunder Polizei haben am gestrigen Abend (15. Juni) eine ... mutmaßlichen Drogendealer vorläufig festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, kurz zuvor im Stadtteil Hörde ein Drogengeschäft abgewickelt zu haben. Die Polizisten beobachteten gegen 19.15 Uhr an der Piepenstockstraße einen Mann, der sich auffällig an einem wartenden Fahrzeug verhielt. Ein kurzer Austausch, Hand rein und wieder raus - wie am Schalter - ließ einen Deal vermuten. Während das Auto kurze Zeit später losfuhr, kontrollierten die Beamten den Mann in der Einmündung Piepenstockstraße / Chattenstraße. Bei dem Verdächtigen fanden sie einen zweistelligen Bargeldbetrag in dealertypischer Stückelung sowie mehrere Druckverschlusstüten - augenscheinlich mit Betäubungsmitteln. Einen Ausweis hatte der Mann nicht dabei. Daher bot er den Polizisten an, gemeinsam seine Wohnung aufzusuchen, die sich in unmittelbarer Nähe befand. Bereits im Hausflur nahmen die Beamten einen stark verdächtigen Geruch wahr. In der Wohnung des 34-jährigen Dortmunders fanden sie weitere Betäubungsmittel (Cannabis) und stellten diese sicher. Besondere Gründe für eine Untersuchungshaft lagen nicht vor. Die Polizei ermittelt nun wegen des illegalen Handels in nicht geringer Menge von Cannabis. Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an: Polizei Dortmund
Kristina Purschke
Telefon: 0231/132-1025
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/



Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!

Veröffentlicht: 2020-06-16 10:20:39Aufrufe:


Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!