POL-WE: Wasser und Schlamm auf der A5 bei Ober-Mörlen ++ Nichts gefunden in Bad Nauheim ++ Streit eskaliert in Büdingen ++ u.a.


Friedberg (ots) Nichts gefunden.... Bad Nauheim: Nachdem ein Autoaufbrecher in der Bodestraße die r ... chte Scheibe eines grauen VW Polo eingeschlagen hatte, durchwühlte er das Fahrzeugoffenbar vergeblich nach Wertgegenständen. Bei der Tat zwischen Samstag 15 Uhr und Sonntag 17.50 Uhr entstand Sachschaden im Wert von ca. 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 entgegen. Wasser und Schlamm auf der Autobahn A5 - Ober-Mörlen/Friedberg: Nach starkem Regen kam es am Sonntag gegen 01 Uhr zu Überschwemmungen auf der A5. Zwischen den Abfahrten Ober-Mörlen und Friedberg drang Wasser auf die rechte der drei Fahrbahnen in Richtung Süden. Aus dem Wald neben der Fahrbahn strömte das Wasser in einem ca. 3 Meter breiten Strom unablässig auf die Straße. Im Bereich der Baustelle blieben erste Fahrzeuge auf dem rechten Fahrstreifen liegen, so dass dieser für den folgenden Verkehr gesperrt werden musste. Das Wasser stand den PKW teilweise bis zur Höhe der Blinker. Polizisten der Autobahnstation kümmerten sich um die Gestrandeten, Feuerwehr und Rettungskräfte kamen vor Ort. Zwischenzeitlich konnten fünf der festgefahrenen Autos rückwärts aus dem Flutungsbereich abgeleitet werden. Das sechste Fahrzeug musste ein Abschleppdienst bergen. Für etwa eine Stunde erforderten die Wassermassen eine Vollsperrung der A5 in Richtung Frankfurt. Menschen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Bei Tageslicht zeigte sich das ganze Ausmaß der Verwüstung. Über etwa 40 Meter Länge zog sich eine breite Schlammspur über mehrere Fahrstreifen hin. Die Aufräumarbeiten immer noch an. Mit einer vollständigen Beiseitigung kann erst im Laufe der heutigen Abendstunden gerechnet werden. Ausgeflippt Reichelsheim: Der Mann auf der Kreuzung hält Fahrzeuge an und haut auf Motorhauben und Fahrzeugdächer. Anwohner und Verkehrsteilnehmer alarmieren am Samstag gegen 22.30 Uhr die Polizei, die den 29-Jährigen kurz darauf festnimmt. Der amtsbekannte Mann wird in eine Psychiatrische Klinik eingewiesen, an den Fahrzeugen entstand kein Sachschaden. Streit eskaliert Büdingen: Der Streit zwischen zwei Bewohnern einer Asylunterkunft in der Orleshäuser Straße uferte am Sonntagnachmittag aus. Gegen 17.20 Uhr ging ein 29-jähriger Afghane auf einen 21-jährigen unbekannter Herkunft mit einer Metallstange los. Er fügte dem jungen Mann eine stark blutende Wunde am Oberkörper zu, die im Krankenhaus versorgt wurde. Der Angreifer konnte durch die alarmierte Polizei widerstandslos festgenommen und in eine psychiatrische Klinik eingewiesen werden. Er stand offenbar unter Drogeneinfluss. Worum es bei der Auseinandersetzung ging müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Es erging Anzeige wegen Gefährlicher Körperverletzung. Corina Weisbrod Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh



Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!

Veröffentlicht: 2020-06-15 16:05:36Aufrufe:


Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!