POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 15.06.2020 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis


Heilbronn (ots) Buchen: Baumaterial und Müll illegal entsorgt Hinweise aus der Bevölkerung erhofft ... sich das Polizeirevier Buchen nach einer illegalen Müllentsorgung in der vergangenen Woche neben einem Feldweg zwischen Hettingen und Walldürn. Insgesamt vier blaue Müllsäcke wurden von einer bislang unbekannten Person an einem Feldweg nördlich der Kreisstraße zwischen Hettingen und der Landstraße zwischen Altheim und Walldürn abgestellt. In den Säcken befand sich neben Maler- und Gipserzubehör auch Bauschutt sowie Hausmüll in Form von Töpfen und Schuhen. Das Polizeirevier Buchen hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach dem Entsorger des Unrats, der nach Donnerstag, 15 Uhr, dort abgelegt worden sein muss. Wer Hinweise über die Herkunft der Gegenstände geben kann oder an dem Fundort verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, wird um Mitteilung an das Buchener Polizeirevier, Telefon 06281 9040, gebeten. Für den Text stehen fünf Bilder zur Verfügung. Die Bilder zeigen die illegal entsorgten Gegenstände. Fahrenbach: Radfahrer schwer verletzt Mit einem Rettungshubschrauber musste ein Radfahrer am Samstag, gegen 17 Uhr, in eine Klinik geflogen werden. Der 30-Jährige war mit weiteren Radfahrern auf der Wanderbahn zwischen Krumbach und Roberner Mühle unterwegs und stürzte im Bereich einer Brücke aus bislang unbekannter Ursache. Dabei verletzte er sich so schwer, dass er nach der Erstversorgung vor Ort in eine Klinik geflogen werden musste. Haßmersheim: Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen Drei beschädigte Fahrzeug und mehrere tausend Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls am Freitagnachmittag, gegen 14.45 Uhr, auf der Landstraße zwischen Hochhausen und Haßmersheim. An der Fußgängerampel in Höhe der Staustufe Neckarzimmern hielten zwei Fahrzeuglenker bei rot an. Eine 28-jährige BMW-Fahrerin bemerkte dies zu spät und fuhr auf einen haltenden Ford Fiesta auf. Der Aufprall war so heftig, dass der Kleinwagen noch auf einen VW Golf geschoben wurde. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Mosbach: Unfallflucht - Zeugen gesucht Auf Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro bleibt die Eigentümerin eines Opels sitzen, wenn nicht geklärt werden kann, wer am Samstag, zwischen 11 und 12 Uhr, auf dem Parkplatz eines Lebensmittel-Discounters in der Mosbacher Hauptstraße gegen den Wagen gefahren ist. Durch den Unfall entstand an dem Opel ein Schaden am Heckstoßstange sowie an der rechten Seite. Da der Schadensverursacher beziehungsweise die Schadensverursacherin weder auf die Geschädigte gewartet noch die Polizei gerufen hat, werden nun Zeugen des Unfalls gesucht. Dies sollen sich unter der Telefonnummer 06261 8090 beim Mosbacher Polizeirevier melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/



Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!

Veröffentlicht: 2020-06-15 14:55:39Aufrufe:


Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!