POL-DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Verkehrsunfall auf der A1 in der Gemeinde Stuhr +++ Verdacht der Nötigung/Verkehrsgefährdung +++ Zeugen gesucht


Delmenhorst (ots) Am Sonntag, den 14. Juni 2020 kam es gegen 19:20 Uhr auf der Autobahn 1, kurz vor ... em Dreieck Stuhr in der Gemeinde Stuhr, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Pkw gegen die Schutzplanke prallte. Bei der polizeilichen Unfallaufnahme wurde bekannt, dass der Fahrer des Pkw, ein 29-Jähriger aus Rotenburg-Wümme, auf der Autobahn 1 ab dem Bremer-Kreuz sehr riskant gefahren sein soll und durch dichtes Auffahren und Rechtsüberholen auffiel. Nach derzeitigen Erkenntnissen hat der 29-Jährige mit seinem Renault Twingo beim Rechtsüberholen zwischen Bremen-Brinkum und dem Dreieck Stuhr die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, wodurch er nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen die Außenschutzplanke prallte. Der 29-Jährige verletzte sich durch den Aufprall glücklicherweise nicht. Am schwarzen Renault Twingo entstand ein Sachschaden von 2.500 Euro. Gegen den 29-Jährigen wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der wiederholten Nötigung und Straßenverkehrsgefährdung aufgenommen. Zeugen, denen das aggressive Fahrverhalten des Mannes aufgefallen ist oder die womöglich selbst von dem Fahrer genötigt oder gefährdet wurden, werden gebeten, sich bei der Autobahnpolizei Ahlhorn unter der Telefonnummer 04435/9316-0 zu melden (658595). Rückfragen bitte an: Lorena Lemke
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de



Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!

Veröffentlicht: 2020-06-15 11:15:36Aufrufe:


Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!