POL-NE: Bilanz einer Geschwindigkeitskontrolle - Polizei beobachtet Betäubungsmittelkonsum und zieht Autofahrer aus dem Verkehr


Grevenbroich (ots) Am Dienstag (09.06.) führten Polizeibeamte des Schwerpunktdienstes in Grevenbroi ... h Geschwindigkeitskontrollen an der Rheydter Straße durch. Die Ordnungshüter stellten in Höhe der Grundschule fest, dass im Zeitraum von 9 bis 12 Uhr 33 Verkehrsteilnehmer zu schnell unterwegs waren. Dort gilt eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30km/h. Unrühmlicher Spitzenreiter war ein Autofahrer, der mit 52 km/h gemessen wurde. Die Fahrer müssen mit entsprechenden Anzeigen und Verwarnungen rechnen. In acht Fällen fielen zudem Verkehrsteilnehmer auf, weil sie verbotenerweise ein Mobiltelefon während der Fahrt nutzten. Ein 49-jähriger Dormagener geriet besonders ins Visier der Polizisten, weil er offenbar während der Fahrt am Steuer seines Pkw weißes Pulver über die Nase konsumierte. Die Beamten kontrollierten den Mann daraufhin an der Hebbelstraße und stellten ein Tütchen mit Amphetamin bei ihm sicher. Ein Arzt entnahm dem Dormagener die fällig gewordene Blutprobe, die Aufschluss geben wird über den Betäubungsmittelkonsum. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Ihn erwarten neben einem Ermittlungsverfahren wegen Besitzes von Betäubungsmitteln, ein Bußgeld in Höhe von mindestens 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw



Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!

Veröffentlicht: 2020-06-09 15:52:14Aufrufe:


Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!