BPOL-KS: Wegen Streit um Leergut - Haare ausgerissen


Gießen (Stadt) (ots) Wegen eines Streits um eine leere Flasche eskalierte am vergangenen Sonntagnac ... mittag (31.05.) eine Situation in einem abfahrbereiten Regionalzug im Bahnhof Gießen. Ein 30-Jähriger aus Grünberg (Landkreis Gießen) forderte von einer 18-Jährigen aus Ulrichstein (Landkreis Vogelsbergkreis) ihre leere Glasflasche. Diese verweigerte dem polizeibekannten Mann allerdings ihr Pfandgut. Infolgedessen geriet der Mann mit der Frau in Streit. Im weiteren Verlauf griff der 30-Jährige der jungen Frau in die Haare und riss ihr einzelne Haarbüschel aus. Daraufhin mischte sich der 24-jährige Freund der Frau ein. Beide Männer attackierten sich anschließend mit Faustschlägen. Bis auf die verlorengegangenen Haare, blieben alle Beteiligten unverletzt. Der 30-jährige Störenfried musste die Bundespolizisten zwecks Identitätsfeststellung zur Wache begleiten. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen beide Männer ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Alle Beteiligten konnten nach den polizeilichen Maßnahmen ihren Weg fortsetzen. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz



Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!

Veröffentlicht: 2020-06-02 14:36:19Aufrufe:


Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!