POL-ME: Nach zwei misslungenen Einbrüchen - Polizei nimmt Täter vorläufig fest - Heiligenhaus - 2005146


Mettmann (ots) Am Mittwoch (27. Mai 2020) konnte die Polizei einen 19-jährigen Mann vorläufig fest ... ehmen, welcher zuvor versuchte in zwei Geschäfte in Heiligenhaus einzudringen. Gegen 03:45 Uhr alarmierte ein Zeuge die Polizei, nachdem er einen lauten Knall vernahm und beobachtete, wie eine männliche Person sich an der Eingangstür eines Kiosks an der Hauptstraße zu schaffen machte. Als die Person auf den Zeugen aufmerksam wurde, entfernte sie sich fußläufig in Richtung Velbert und verbarg sich dort in der Nähe einer Druckerei. Nur wenige Zeit später, gegen 04:15 Uhr, wurde die Polizei neuerlich zu einem versuchten Einbruchdiebstahl gerufen, nur wenige Meter weiter an der Hauptstraße. Auch hier konnte eine Zeugin beobachten, wie sich eine männliche Person an der Eingangstür eines Kiosk aufhielt und dort auf und ab ging. Aufgrund der sehr ähnlichen Personenbeschreibung beider unabhängiger Zeugen, konnten die Beamten die männliche Person, einen 19 Jahre alten Heiligenhauser, zeitnah im Zuge der Nahbereichsfahndung am Südring antreffen. Der 19-Jährige gab zu versucht zu haben, in die beiden Kiosk einzubrechen. Im Zuge der Ermittlungen fanden die Beamten im Rucksack des 19-Jährigen typisches Einbruchwerkzeug. Die Konsequenzen für den Heiligenhauser: Er wurde vorläufig festgenommen und der Wache zugeführt. Auf ihn wartet nun ein Strafverfahren. Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an: Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me



Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!

Veröffentlicht: 2020-05-27 10:31:24Aufrufe:


Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!