THW Bayern: Das THW im Einsatz gegen das Coronavirus: zehn Wochen Zentrallogistik in Bayern.


Meldung vom: 2020-05-20 16:45:44Aufrufe: 6




München (ots) Das THW leistet seit Anfang März einen wichtigen Beitrag gegen das Coronavirus in Bayern: gestern waren 355 Helferinnen und Helfer aus 108 Dienststellen im Einsatz. Morgen werden 667 Paletten transportiert.Kernaufgabe bleibt die Zentrallogistik für den Freistaat. Was die Zentrallogistik für die Bekämpfung des Coronavirus bedeutet, zeigen folgende Zahlen: In den vergangenen zehn Wochen haben Einsatzkräfte des THW 13.350 Paletten mit Schutzausstattung transportiert. Desinfektionsmittel - bis zu 1.667.160 Liter für Handdesinfektion und bis zu 185.270 Liter für Flächendesinfektion-, Schutzmasken, Schutzkittel und Beatmungsgeräte gehören zu den Artikeln, die aus zwei zentralen Logistikstützpunkten vor allem an die Kreisverwaltungsbehörden in ganz Bayern verteilt wurden. Rund 2.800 Helferinnen und Helfer des THW in Bayern haben nicht nur im Bereich der Logistik einen wichtigen Beitrag gegen die Ausbreitung des Coronavirus geleistet. 39.000 Dienststunden bis heute zeigen wie viel Arbeit z.B. bei der Unterstützung für Teststellen, beim Bau von Schutzschleusen in Seniorenheimen und im Bereich der Zentrallogistik THW-Einsatzkräfte investiert haben. Rückfragen bitte an: THW Landesverband Bayern
Alessandra Donatello
Telefon: 089/ 159 151-0
E-Mail: alessandra.donatello@thw.de
https://www.lv-by.thw.de


Bewerte unsere Seite



Quelle: www.presseportal.de