BPOL-FL: Fahrradfahrer morgens um 04:30 Uhr ohne Licht, dafür mit Waffe und Betäubungsmitteln unterwegs


Meldung vom: 2020-05-18 16:15:39Aufrufe: 16




Haurup Hoffnung / B 200 (ots) Auf der B200, kurz vor der Kreuzung Haurup Hoffnung, schaute eine Streife der Bundespolizei am Sonntagmorgen um 04:30 Uhr nicht schlecht, als ein Mann auf einem unbeleuchteten Fahrrad die Straße Richtung Oeversee vor ihnen überquerte. Bei der Kontrolle des 26-jährigen Deutschen stellten die Bundespolizisten fest, dass dieser eine unterladene Schreckschusswaffe und eine geringe Menge Betäubungsmittel mit sich führte. Eine Erlaubnis die Waffe zu führen konnte er allerdings nicht vorlegen. Die Gegenstände wurden sichergestellt. Ihn erwartet jetzt eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetzt. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Jürgen Henningsen
Telefon: 0461 - 3132 105
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste


Bewerte unsere Seite



Quelle: www.presseportal.de