FW-BO: Fünf Einsätze in vier Stunden


Bochum (ots) Ereignisreicher Nachmittag bei der Feuerwehr Bochum. Im Zeitraum von 15:19-19:18 Uhr r√ ... ckte die Feuerwehr Bochum zu insgesamt 5 Eins√§tzen aus. Gegen 15:19 Uhr meldete ein Anrufer einen ausgel√∂sten Heimrauchmelder an der Westerbergerstr im Stadtteil Langendreer. Hier war ein Mann in seiner Wohnung gest√ľrzt und verletzte sich, da er nicht mehr selbstst√§ndig aufstehen konnte, brannte das Essen auf dem Herd an und l√∂ste den Heimrauchmelder aus. Vor dem Eintreffen der Feuerwehr konnte bereits ein Nachbar die Wohnungst√ľr √∂ffnen. Der Mann wurde vom Rettungsdienst versorgt und in ein umliegendes Krankenhaus gebracht werden. Die Feuerwehr befreite die Wohnung mit einem Hochleistungsl√ľfter vom Brandrauch. Um 16: 49 Uhr wurde auf dem Werner-Hellweg in Bochum-Werne ebenfalls ein ausgel√∂ster Heimrauchmelder in einem Mehrfamiliehaus gemeldet. Bei Eintreffen der Kr√§fte von der nahe-gelegenen Hauptfeuerwache war der Treppenraum bereits leicht verqualmt. Hier brannten Gegenst√§nde in einem Br√§ter in der K√ľche der Erdgeschosswohnung. 3 Personen wurden aus dem Haus gerettet. Die Wohnungsinhaberin der Erdgeschosswohnung wurde durch den Rettungsdienst, zur Untersuchung in ein Bochumer Krankenhaus gebracht und die Wohnung wurde ebenfalls gel√ľftet. Um 16:57 Uhr brannte es an einem Gewerbebetrieb an der Oberscheidstr in Bochum-Riemke. Hier brannte der Motor einer 50 t Kranbahn in ca.10m H√∂he in einer Halle. Die Feuerwehr versuchte mit H√∂henrettern an den Brandherd heranzukommen, jedoch konnte dies nicht, ohne die Einsatzkr√§fte in erhebliche Gefahr zu bringen umgesetzt werden. Dabei wurde die Feuerwehr Bochum durch die H√∂henretter der Feuerwehr Herne unterst√ľtzt. Das stromlos schalten der Kranbahn reichte schlie√ülich, um den Brand von selbst ausgehen zu lassen. Um 17:51 Uhr wurden wir zu einem ausgel√∂sten Heimrauchmelder an der Bessemerstr in Bochum-Ehrenfeld gerufen. Hier brannte ein M√ľlleimer in einer leerstehenden Wohnung. Durch das fr√ľhe ausl√∂sen des Melders und somit schnellem Eintreffen der Feuerwehr konnte hier schlimmeres vermieden werden. Der Brand war mit einem Strahlrohr unter Atemschutz schnell gel√∂scht und die Wohnung wurde gel√ľftet. Um 19:18 Uhr kam wiederum ein Notruf der eine ausgel√∂ste Heimrauchmelder in einem Wohnheim an der Markstr in Bochum-Querenburg meldete. Bereits beim Eintreffen der Feuerwehr kam der Mieter auf die Feuerwehr zu, er hatte versehentlich ein Brettchen auf dem Herd liegen lassen. Diesmal musste die Feuerwehr nicht eingreifen. Insgesamt waren bei den Eins√§tzen alle Feuer-und Rettungswachen der Feuerwehr Bochum zum Einsatz gekommen. R√ľckfragen bitte an: R√ľckfragen bitte an:

Feuerwehr Bochum
Pressestelle
E-Mail: feuerwehr-pressestelle@bochum.de
Telefon: 0234/9254-978
Verfasser: Martin H√ľdepohl
http://notfallinfo-bochum.de



Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!

Veröffentlicht: 2020-05-15 21:40:55Aufrufe:


Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!