LKA-HE: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Darmstadt, des Hessischen Landeskriminalamtes und des Zollfahndungsamtes am Main (FOTO) / Rund 50 Kg Drogen sichergestellt


Meldung vom: 2020-05-15 07:55:54Aufrufe: 8




Wiesbaden / Darmstadt (ots) Sicherstellung von rund 50 Kilogramm Amphetamin und Festnahme von drei Beschuldigten in Südhessen Im Rahmen eines gemeinsamen Ermittlungsverfahrens der Staatsanwaltschaft (StA) Darmstadt und der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift (GER) Hessen des Hessischen Landeskriminalamtes (HLKA) und des Zollfahndungsamtes Frankfurt am Main wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, konnten am vergangenen Sonntag (10. Mai 2020) in Südhessen rund 50 Kilogramm Amphetamin sichergestellt und insgesamt drei Personen, darunter ein Mann und zwei junge Frauen, festgenommen werden. Wie die seit Monaten andauernden Ermittlungen ergaben, hatte eine Tätergruppe den Rauschgiftschmuggel organisiert und hierfür eine 27 Jahre alte Kurierin aus dem Main-Kinzig-Kreis anheuert, die mit einem hochmotorisierten Mercedes die Drogen aus den Niederlanden nach Deutschland brachte. Als die Frau das Fahrzeug in Darmstadt/Wixhausen abstellte, erfolgte der Zugriff. Sie und ihre Beifahrerin (23) wurden festgenommen. Im Fahrzeug befanden sich zwei Taschen mit etwa 50 Kilogramm Amphetamin, welches sichergestellt wurde. Nach weiteren intensiven Fahndungsmaßnahmen wurde schließlich noch ein Beschuldigter, ein 35-jähriger türkischstämmiger Mann aus dem Kreis Groß-Gerau, im Bereich Bensheim durch das Mobile Einsatzkommando (MEK) des HLKA festgenommen. Im Fahrzeug des Mannes, einem BMW, wurde ein Fleischerbeil aufgefunden und sichergestellt. Die Festnahmen erfolgten unter Einsatz eines Polizeihubschraubers. Neben den Sicherstellungen der beiden genutzten Fahrzeuge, wurde auch Bargeld in Höhe von 2.000 Euro beschlagnahmt. Weitere Presseauskünfte erteilt ausschließlich die Staatsanwaltschaft Darmstadt. Rückfragen bitte an: Hessisches Landeskriminalamt
Virginie Wegner
Telefon: 0611/83-8310
E-Mail: pressestelle.hlka@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de


Bewerte unsere Seite



Quelle: www.presseportal.de