POL-MI: Randalierer unterwegs: Kindergarten und Gesamtschule betroffen


Meldung vom: 2020-05-12 12:55:48Aufrufe: 43




Hüllhorst (ots) Unbekannte haben am späten Montagabend in Hüllhorst randaliert. Offenbar brachen sie zunächst eine Gartenhütte am Kindergarten auf und nahmen von dort zwei Tretroller mit. Die Dreiräder fanden Polizisten später auf dem Schulhof der Gesamtschule. Dahin waren die Beamten ursprünglich wegen einer eingeschlagenen Scheibe gerufen worden. Ein aufmerksamer Anwohner hatte gegen 23.45 Uhr die Polizei alarmiert. Zuvor hatte der Zeuge lautes Klirren aus Richtung der Schule gehört und das zur Drosselstraße gelegene zerstörte Fenster zu einem Technikraum bemerkt. Da unklar war, ob sich möglicherweise Personen im Gebäude aufhielten, umstellten die Einsatzkräfte die Schule und forderten gleichzeitig Unterstützung an. Bei einer anschließenden Nachschau stellte sich heraus, dass die Unbekannten die Scheibe mit einer Wodkaflasche einwarfen, danach aber nicht eingestiegen waren. Da die Polizisten während des Einsatzes auf die Tretroller aufmerksam wurden, überprüften sie im Anschluss den nahe gelegenen Kindergarten am Eickhof. Dabei entdeckten sie die aufgebrochene Gartenhütte, in der noch weitere Roller unversehrt standen. Die Polizei sucht nun Zeugen, denen am späten Abend verdächtig wirkende Personen im Hüllhorster Ortskern aufgefallen sind. Hinweise werden von den Ermittlern erbeten unter Telefon (0571) 88660. Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an: Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de


Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0


Bewerte unsere Seite



Quelle: www.presseportal.de