POL-CUX: Junge Bremerhavener flüchten vor der Polizei - nach Verfolgungsfahrt gestellt (Lichtbild in der Anlage)



Cuxhaven (ots) Junge Bremerhavener flüchten vor der Polizei - nach Verfolgungsfahrt gestellt. Bremerhaven/Schiffdorf-Spaden. Montagnacht (11.05.2020) fiel Beamten des Polizeikommissariats Geestland gegen 23:30 Uhr ein älterer VW Polo an der Stadtgrenze zu Bremerhaven auf. Am Fahrzeug waren Kennzeichen angebracht, welche zwei Tage zuvor als entwendet gemeldet worden waren. Als dem PKW Haltesignale gegeben wurden, versuchte der Fahrzeugführer sich durch Flucht der Kontrolle zu entziehen. Die Verfolgung führte mit hoher Geschwindigkeit (ca. 100 km/h) durch Bremerhaven in Richtung Spaden. Während der Flucht wurde ein Ringordner mit losen Blättern aus dem Fenster geworfen, welche auf der Windschutzscheibe des verfolgenden Streifenwagens landeten. Die Flucht endete im Bereich Schierholzweg im Spaden auf einer Grünfläche. Der Fahrzeugführer, ein 19-jähriger Bremerhaven sowie sein Beifahrer, ein 17-jähriger aus Bremerhaven, konnten vor Ort vorläufig festgenommen werden. Es stellte sich heraus, dass der 19-jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war und zudem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Den PKW hatte er zuvor in Cuxhaven käuflich erworben und anschließend die entwendeten Kennzeichen angebracht. Aufgrund mangelndet Haftgründe wurden beide Bremerhavener nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Der 19-jährige Mann muss sich nun wegen diverser Straftagen verantworten. Der 17-jährige Beifahrer wurde an seine Erziehungsberechtigten übergeben. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cuxhaven
Stephan Hertz
Telefon: 04721/573-0
http://ots.de/PI0z7T


Meldung vom: 2020-05-12 11:20:49Aufrufe: 15


Bewerte unsere Seite


Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!
Quelle: www.presseportal.de