POL-STD: Drei zum Teil schwer verletzte Autoinsassen bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 73 zwischen Buxtehude und Neu Wulmstorf


Stade (ots) Am heutigen frühen Abend kam es gegen 18:20 h auf der Bundesstraße 73 zwischen Buxtehu ... e und Neu Wulmstorf zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Autoinsassen zum Teile schwere Verletzungen erlitten. Zu der Zeit war ein 50-jähriger Fahrer eines VW-Golf aus Buxtehude aus Richtung Neu Wulmstorf kommend in Richtung Buxtehude unterwegs. Vor der Einmündung der B 3 neu überfuhr er die dortige Sperrfläche zum Überholen. Hinter der Einmündung kollidierte er dann mit dem entgegenkommenden Peugeot 308 einer 20-jährigen Fahrerin aus Apensen, der auf der dortigen Linksabbiegerspur fuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Peugeot in den Straßengraben geschleudert. Der Golf blieb auf der Fahrbahn stehen. Der Golffahrer und die Peugeotfahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt, die ebenfalls 20-jährige Beifahrerin in dem Peugeot aus Apensen erlitt schwere Verletzungen. Alle drei Beteiligten wurden nach der Erstversorgung durch den Buxtehuder Notarzt von der Besatzung dreier Rettungswagen aus Elstorf und Buxtehude in die umliegenden Krankenhäuser nach Buxtehude und Harburg eingeliefert. Die Feuerwehr Neu Wulmstorf rückte mit 20 Feuerwehrleuten an der Unfallstelle an, unterstützte den Rettungsdienst und sicherte die Unfallfahrzeuge ab. Die Bundesstraße 73 musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie für die Unfallaufnahme auch mit Unterstützung durch eine Drohne der Polizei aus Buchholz und einen Unfallgutachter für ca. drei Stunden voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde zeitweise mit Unterstützung durch die Feuerwehr, Polizeibeamte aus Neu Wulmstorf und durch Beamte der Bereitschaftspolizei örtlich umgeleitet, es kam zu Behinderungen im abendlichen Feierabendverkehr. Beide Fahrzeuge wurden bei den Unfall total beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 35.000 Euro geschätzt. Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de



Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!

Veröffentlicht: 2020-05-11 21:50:45Aufrufe:


Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!