POL-ME: Polizei zieht stark alkoholisierte Fahrzeugführerin aus dem Verkehr - Langenfeld - 2005054


Mettmann (ots) In der Nacht zu Sonntag (10. Mai 2020) stoppte die Polizei die Fahrt einer 48-jährig ... n Langenfelderin, die mit deutlichen Ausfallerscheinungen einen Audi durch Langenfeld-Immigrath führte. Das Ergebnis: Eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und ein beschlagnahmter Führerschein. Das war geschehen: Gegen 02:35 Uhr beobachtete eine Streifenwagenbesatzung das auffällige Fahrverhalten eines Audis mit Düsseldorfer Städtekennung (D-), welcher die Theodor-Heuss-Straße in Langenfeld-Immigrath befuhr. An der Einmündung zur Lindberghstraße wechselte die Fahrzeugführerin abrupt den Fahrstreifen und bog, mit eingeschalteten Blinker nach rechts, links ab. Anschließend beschleunigte die Fahrerin ihr Fahrzeug und befuhr die Lindberghstraße mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Auf der Von-Etzbach-Straße stoppten die Beamten die Fahrt des Audis und kontrollierten die Fahrerin. Ein noch vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest bei der 48-jährigen Langenfelderin verlief mit circa 1,2 Promille (0,59mg/l) positiv. Die 48-Jährige machte keine Angaben zu ihrem Alkoholkonsum, musste sich jedoch am Wagendach abstützen, als sie das Fahrzeug verließ, um die Fahrzeugpapiere vorzuzeigen. Als die Beamten die Langenfelderin aufforderten, in den Streifenwagen einzusteigen, um zur Polizeiwache Langenfeld gebracht zu werden, ging die Dame zunächst zu einem am Straßenrand abgestellten, unbeteiligten Auto. Die Beamten führten die 48-Jährige schließlich zum Polizeiwagen und brachten sie zur weiteren Beweisführung zur Polizeiwache Langenfeld. Hier wurde die ärztliche Entnahme einer Blutprobe angeordnet und durchgeführt. Der Führerschein der Langenfelderin wurde beschlagnahmt und ihr wurde bis auf weiteres das Führen jeglicher führerscheinpflichtiger Fahrzeuge untersagt. Gegen die 48-Jährige wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an: Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me



Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!

Veröffentlicht: 2020-05-11 14:35:44Aufrufe:


Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!