POL-WHV: Pressemeldung Varel 08.05. - 10.05.2020


Varel/Zetel/Bockhorn (ots) Brand in Varel In der Nacht zum Sonntag kam es im Vareler Stadtwald zu ei ... em Brand. Aus bislang ungeklärter Ursache gerieten abgelegte und vor einigen Monaten geschlagene Baumstämme gegen ca. 03:40 Uhr an einem Waldweg zwischen der Waldstraße und dem Sumpfweg in Brand. Durch den Brand wurden im Nahbereich stehende Bäume in Mitleidenschaft gezogen. Der Brand wurde aus der Ferne durch den entstandenen Lichtschein entdeckt und gemeldet. Die alarmierte Feuerwehr aus Varel konnte mit Mitarbeitern des Bauhofes Varel den Brand schnell unter Kontrolle bringen und weiteren Schaden abwenden. Die Löscharbeiten dauerten ca. zwei Stunden an. Der Brand dehnte sich in etwa auf eine Fläche von 15* 15 Metern aus. Die Flammen erreichten zwischenzeitlich eine Höhe von ca. acht Metern. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Varel unter 04451/9230 in Verbindung zu setzen. (Fotos anbei) Einbruch in Friseursalon In der Astede in Neuenburg (26340 Zetel) kam es in der Nacht vom 07./08.05. zu einem Einbruch in einen Friseursalon. Hierbei hebelten der/die Täter die Tür des Salon auf, um so in den Salon zu gelangen. In dem Salon wurden sämtliche Schränke und Schubladen nach Diebesgut durchwühlt. Der/die Täter entkamen unerkannt mit nur wenigen Euro an Bargeld als Diebesgut. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Varel unter 04451/9230 entgegen. Verkehrsunfall in Bockhorn Freitagnachmittag gegen 15 Uhr kam es auf der Urwaldstraße im Bereich des Waldbades zu einem Verkehrsunfall zwischen einer 74-jhr. Fahrradfahrerin und einer 24-jhr. Pkw-Fahrerin (beide aus Bockhorn). Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen fuhr die Radfahrerin unachtsam von dem Radweg auf die Straße, wurde hierbei von dem Pkw erfasst und stürzte letztlich auf die Fahrbahn. Im Krankenhaus stellte sich heraus, dass die Radfahrerin sich schwere Verletzungen in Form von Frakturen zuzog. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf mindestens 3.000EUR. Sachbeschädigung/Vandalismus in Varel Am Samstagmorgen gegen 05:45 Uhr beschädigte eine männliche Person mutwillig mit einem langen Gegenstand sämtliche Plexiglas-Trennwände zwischen den Tischen auf der Terrasse eines Restaurants in der Hindenburgstraße in Varel. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Im Zusammenhang mit diesen Beschädigungen sucht die Polizei Varel nach einem Mann mit Jogginghose und einer auffälligen Jacke mit vier größeren - rauteförmig auf dem Rücken angeordneten - Applikationen. Hinweise nimmt die Polizei Varel unter 04451/9230 entgegen. Dumm bzw. leider nicht gelaufen; Trunkenheitsfahrt mit dem Fahrrad - Widerstand In der Hauptstraße in Bockhorn kam es am Sonntagmorgen gegen 02:15 Uhr zunächst zu Streitigkeiten zwischen einer Frau und einem 19-jhr. Mann aus Bockhorn, die derart lautstark und aggressiv geführt wurden, dass Anwohner die Polizei hinzuriefen. Vor Ort konnten die Beamten den Streit schlichten. Hierbei stellten sie bei dem jungen Mann eine deutliche Alkoholisierung fest und untersagten ihm mehrfach die Nutzung seines Fahrrades. Während die Beamten in den Streifenwagen einstiegen, setzte sich der junge Mann trotz Untersagung auf sein Fahrrad und fuhr in Richtung Bockhorn. Aufgrund der vorherigen Untersagung und der unsicheren Fahrweise wurde der Mann folglich angehalten. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem jungen Mann einen Wert von 1,69%o, so dass ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet und dem jungen Mann eine Blutprobe entnommen wurde. Während der zur Blutentnahme notwendigen Verbringung des Mannes nach Varel, leistete er Widerstand. Der Mann versuchte mehrfach die Beamten zu treten und beschädigte durch Tritte Teile des Innenraums des Einsatzfahrzeuges, wodurch sich das Verfahren nun auf weitere Straftatbestände erstreckt. Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss Gegen 08:00 Uhr kam es auf der Zeteler Straße zwischen Zetel und Neuenburg zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 25-jhr. Mann aus Sande befuhr die Zeteler Straße mit seinem Pkw aus Zetel in Richtung Neuenburg und setzte trotz Gegenverkehrs zum Überholen eines Lkw an. Ein entgegenkommender 53-jhr. aus Zetel versuchte dem Überholenden noch auszuweichen. Hierdurch konnte der 53-jhr. zwar nicht den Unfall, jedoch einen Frontalzusammenstoß verhindern. Der 25-jhr. Mann erlitt lediglich leichte Verletzungen. Der 53-jhr. blieb unverletzt. An beiden Pkw entstanden Totalschäden in Höhe von mindestens 15.000EUR. Ein Atemalkoholtest bei dem 25-jhr. Mann ergab einen Wert von 1,97%o. Dem jungen Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und der Entzug der Fahrerlaubnis. (s. angehängtes Unfallfoto) Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort Im Zeitraum von 08.05., 16:00 Uhr, bis 09.05., 09:30 Uhr, stieß ein unbekannter Pkw beim Vorbeifahren gegen einen in der Menckestraße in Varel geparkten Pkw und beschädigte hierbei den Außenspiegel. Der Verursacher entfernte sich. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizei Varel unter 04451/9230 entgegen. Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort Am Samstag gegen 12:35 Uhr fuhr ein Pkw in der Straße Am Tannenkamp in Varel gegen drei Begrenzungspfähle aus Holz uns setzte sein Fahrt fort. Der Unfall wurde von einem Zeugen beobachtet. Der verursachende Pkw konnte im Rahmen der Fahndung nicht ausfindig gemacht werden. Es handelte sich um einen dunklen VW-Golf, der in Anbetracht verlorener Fahrzeugteile erheblich beschädigt sein dürfte. Der Fremdschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Hinweise auf den Verursacher bzw. auf den erheblich beschädigten VW nimmt die Polizei Varel unter 04451/9230 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI



Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!

Veröffentlicht: 2020-05-10 14:20:44Aufrufe:


Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!