BPOL NRW: Unbekannte legen Baumstumpf auf die Gleise, Bundespolizei leitet Ermittlungen sein


Vollme/Kierspe (Märkischer Kreis) (ots) Bislang Unbekannte haben am gestrigen Abend (7. Mai) im Ber ... ich der Ortschaft Vollme (Stadt Kierspe) einen Baumstumpf auf die Gleise gelegt. Eine Regionalbahn prallte auf den Gegenstand und wurde beschädigt. Die Bundespolizei hat nun Ermittlungen eingeleitet und warnt vor den Gefahren. Die Bundespolizei wurde am gestrigen Abend darüber informiert, dass eine Regionalbahn gegen etwa 18.30 Uhr im Bereich der Ortschaft Vollme (Stadt Kierspe) auf einen Gegenstand aufgefahren sei. Einsatzkräfte nahmen den Vorfall auf und leiteten erste Ermittlungen ein. Nach bisherigem Kenntnisstand, war die RB 25 auf dem Weg von Lüdenscheid nach Meinerzhagen. Der Triebfahrzeugführer der Bahn erkannte während der Fahrt in einer Kurve einen auf den Gleisen liegenden Gegenstand und leitete sofort eine Schnellbremsung ein. Trotz dieser Bremsung überfuhr der Zug den Gegenstand, schleifte ihn mit und kam nach etwa 150m zum Stehen. Wie sich später herausstellte, handelte es sich bei dem aufgelegten Hindernis um einen Baumstumpf. Die in der Regionalbahn befindlichen 12 Fahrgäste wurden bei dem Aufprall nach aktuellem Stand nicht verletzt. Der Zug wurde dabei jedoch beschädigt, konnte aber später seine Fahrt fortsetzen. Zuvor mussten jedoch Einsatzkräfte der Feuerwehr Kierspe den Baumstamm mit technischen Mitteln bergen, denn dieser hatte sich unter der Bahn verkeilt. Die Bundespolizei geht momentan davon aus, dass der Baumstumpf vorsätzlich auf die Gleise der Bahnstrecke, die sich in einem Waldstück nahe der B54 befindet, gelegt wurde. Die Bundespolizei hat ein Strafverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet. Personen, die sachdienliche Hinweise zur genannten Tat geben können, wenden sich bitte unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 an die Bundespolizei oder jede andere Polizeidienststelle. Des Weiteren weisen wir dringend auf die bestehende Gefahren hin. Wenn ein Zug Gegenstände überfährt, können diese bersten. Herumfliegende Splitter sind geeignet, Menschen im Umfeld lebensgefährlich zu verletzen. Ebenso lebensgefährlich ist es, Bahngleise zu betreten. Züge nähern sich oft lautlos, bemerkt man sie, kann es schon zu spät sein. Hinweis: Der Meldung ist Bildmaterial beigefügt *AB Rückfragen bitte an: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle

Telefon: 0171 305 5131
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.



Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!

Veröffentlicht: 2020-05-08 12:10:59Aufrufe:


Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!