POL-ME: Kradfahrer übersehen (Ratingen) - 2005039 -


Meldung vom: 2020-05-07 18:35:57Aufrufe: 14




Mettmann (ots) Am 07.05.20 kam es gegen 13:45 Uhr in Ratingen, Hauser Ring/ Lintorfer Straße, zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde. Eine 51-jährige Frau aus Ratingen befuhr mit ihrem PKW Daihatsu den Hauser Ring und beabsichtigte, nach links in die Lintorfer Straße abzubiegen. Dabei übersah sie den Gegenverkehr, hier in Person eines 52jährigen Ratingers auf seinem Krad der Marke Honda. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Kradfahrer stürzte und so schwer verletzt wurde, dass er einem Krankenhaus zur stationären Behandlung zugeführt wurde. Die PKW-Fahrerin überstand den Unfall unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden wird auf mind. 2500,- Euro geschätzt. Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an: Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me


Bewerte unsere Seite



Quelle: www.presseportal.de