POL-ME: Pkw-Brand durch technischen Defekt nahe der A 52 - Ratingen - 2005029


Meldung vom: 2020-05-07 07:50:55Aufrufe: 16




Mettmann (ots) Am Mittwoch (06. Mai 2020), gegen 22:20 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei zur Fritz-Bauer-Straße in Ratingen-Tiefenbroich gerufen, da dort ein Pkw in Vollbrand stehe. Der Halter des Fahrzeugs, ein 53 Jahre alter Mann aus Essen, befuhr zuvor die Autobahn 52 in Richtung Düsseldorf, als er plötzlich Qualm aus dem Motorraum aufsteigen sah. Er fuhr an der Anschlussstelle Ratingen-Tiefenbroich runter und stellte sein Auto, einen Volvo V50, unter der Unterführung der Autobahn 52 ab. Als er ausstieg, um in den Motorraum zu sehen, schlugen ihm schon Flammen entgegen, welche sich zu einem Vollbrand entwickelten. Die daraufhin alarmierte Feuerwehr konnte den Brand unter Kontrolle bringen. Der 53-jährige Essener wurde nicht verletzt. Ursache für den Brand war nach aller Wahrscheinlichkeit ein technischer Defekt. An dem Volvo entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 7.500 Euro. Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an: Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me


Bewerte unsere Seite



Quelle: www.presseportal.de