BPOL-FL: Lindaunis - Unfall auf Schleibrücke verursacht Zugausfälle



Lindaunis (ots) Gestern Nachmittag wurde die Bundespolizei über die Sperrung des Bahnverkehrs auf der Stecke Kiel nach Flensburg informiert. Offensichtlich war es auf der Schleibrücke Lindaunis zu einem Unfall gekommen. Die eingesetzte Streife erreichte den Unfallort; eine Streifenwagenbesatzung der Landespolizei war ebenfalls vor Ort. Es stellte sich heraus, dass eine 73-jährige Autofahrerin gegen einen Metallpfosten gefahren war und der VW Golf sich verkeilt hatte (siehe Bild). Somit war weder Zug- noch Autoverkehr möglich. Wie es zu dem Unfall kommen konnte muss noch ermittelt werden. Die Bahnstrecke war von 15.30 bis 17.15 Uhr gesperrt. Von der Sperrung waren 7 Züge betroffen Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste


Meldung vom: 2020-05-05 10:55:50Aufrufe: 3


Bewerte unsere Seite


Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!
Quelle: www.presseportal.de