POL-ROW: ++ Raubüberfall im Metronom - 22-jährige Frau durch Löschpulver verletzt ++ Einbrecher lässt Fahrrad zurück - Polizei sucht Eigentümer ++ Pedale verwechselt - Beifahrer bei Unfall verletzt ++


Rotenburg (ots) Raubüberfall im Metronom - 22-jährige Frau durch Löschpulver verletzt Sottrum. Na ... h einem außergewöhnlichen Raub ist die Rotenburger Polizei am Montagabend zum Sottrumer Bahnhof gerufen worden. Durch Zeugen wurde den Beamten dort mitgeteilt, dass drei noch unbekannte Täter gegen 22 Uhr in einem Zugabteil des gestoppten Metronom zunächst den Inhalt eines Feuerlöschers versprüht hätten. Dann nutzten sie die eingeschränkte Sicht, um aus der Handtasche einer 22-jährigen Bahnreisenden ein iPhone, ein iPad, zwei dazugehörige Ladekabel und eine Flasche Parfum zu rauben. Mit der Beute seien die dunkel gekleideten Männer aus dem Zug gesprungen. Die überfallene Frau erlitt durch das Löschpulver eine Atemwegsverletzung und konnte nur wenig zu dem Überfall aussagen. Bei der Aufnahme des Sachverhalts trafen die Beamten am Bahnhgleis auf einen 31-jährigen Mann aus Bremen. Nach Aussage der Zeugen ergab sich der Verdacht, dass er an dem Raub beteiligt gewesen sein könnte. Die Beamten belehrten den Mann über seine Rechte als Beschuldigten und durchsuchten ihn. Dabei fanden sie die Gegenstände aus der Handtasche des Opfers. Der 31-Jährige bestritt die Tat begangen zu haben. Er habe die bei ihm gefundenen Gegenstände nur aufgehoben, um sie für den Eigentümer zu sichern. Ob das der Wahrheit entspricht, müssen die nun folgenden Ermittlungen zeigen. Einbrecher lässt Fahrrad zurück - Polizei sucht Eigentümer ## Fotos in der digitalen Pressemappe ## Sottrum/Hassendorf. Die Polizei in Sottrum sucht nach dem Eigentümer eines silber-weißen Damenrades. Das Rad der Marke Curtis ist nach einem Einbruch in ein Wohnhaus in Hassendorf Mitte April vom Täter zurückgelassen worden. Die Beamten gehen davon aus, dass der Unbekannte mit Fahrrad auf Einbruchstour geradelt ist. Als er dabei gestört wurde, ergriff er über den Hassendorfer Kirchweg in Richtung Sottrum zu Fuß die Flucht. Personen, die das auffällige Fahrrad mit tiefem Einstieg und markantem Sattel kennen, melden sich bitte unter Telefon 04264/83646-0. Pedale verwechselt - Beifahrer bei Unfall verletzt Rotenburg. Gas- und Bremspedal hat am Montagabend gegen 19.30 Uhr ein 20-jähriger Autofahrer auf einem Firmenparkplatz am Hirtenweg verwechselt. Sein VW Polo kam ungewollt in Fahrt und landete in einem Straßengraben. Dabei zog sich ein 20-jähriger Beifahrer leichte Verletzungen zu. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund fünftausend Euro. Unfall nach gefährlichem Überholmanöver Sittensen. Bei einem Verkehrsunfall im Nütteler Weg ist am Montagnachmittag eine 20-jährige Fahranfängerin verletzt worden. Die junge Frau hatte gegen 15.45 Uhr mit ihrem VW Golf trotz unklarer Verkehrslage auf der Kreisstraße den Mercedes Vito eines 49-jährigen Autofahrers überholt. Die 20-Jährige verlor die Kontrolle über ihren Wagen und kam nach links von der Fahrbahn ab. Im Seitenraum kollidierte ihr Fahrzeug mit einem Straßenbaum. Die Unfallverursacherin zog sich Prellungen zu. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund sechstausend Euro. Parkplatzrempler unter Alkoholeinwirkung Sittensen. Die Polizei Sittensen ermittelt derzeit gegen einen 59-jährigen Autofahrer. Der Mann steht im Verdacht am Montagnachmittag unter Alkoholeinwirkung auf einem Parkplatz an der Straße Wichernshoff eine Unfallflucht begangen zu haben. Demnach soll er gegen 14.50 Uhr mit seinem Wagen aus einer Parkbox gefahren und dabei mit einem Opel Zafira kollidiert sein. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Über das abgelesene Kennzeichen konnte die Polizei den Fahrzeughalter ermitteln. Die Beamten suchten ihn zu Hause auf und fanden ein frisch unfallbeschädigtes Fahrzeug vor. Bei der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit des 59-Jährigen zeigte sich, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 1 Promille. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben. Die Polizei leitete gegen ihn ein Strafverfahren ein. Dieseldiebstahl an der Biogasanlage Klein Wohnste. Im Verlauf der vergangenen Woche sind unbekannte Dieseldiebe auf dem Gelände einer Biogasanlage am Verbindungsweg zwischen Klein Wohnste und Wiegersen unterwegs gewesen. Aus den Tank eines Kettenbaggers und einer Raupe zapften die Täter 150 Liter Dieselkraftstoff und 30 Liter Hydrauliköl ab. Sachdienliche Hinweise bitte unter Telefon 04282/59414-0. Wäschespinne vom Grundstück geklaut Bremervörde. Unbekannte Täter haben in der Nacht zum vergangenen Sonntag von einem Grundstück an der Straße Ostsid eine Wäschespinne geklaut. Sie stand im Garten hinter einem Wohnhaus. Der Schaden liegt bei einhundert Euro. Hinweise bitte unter Telefon 04761/9945-0 an die Bremervörder Polizei. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de



Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!

Veröffentlicht: 2020-05-05 10:35:52Aufrufe:


Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!