POL-PDLD: Freimersheim und Burrweiler - Betrüger festgestellt


Meldung vom: 2020-05-04 17:50:49Aufrufe: 9




Freimersheim und Burrweiler (ots) Am Montag, den 04.05.2020 gegen 15:01 Uhr, wurden der Polizeiinspektion Edenkoben zwei verdächtige Personen neben der L540 bei Freimersheim mit einem silbernen Fahrzeug gemeldet. Die Personen würden Fahrzeuge anhalten und angeben, dass sie Geld für Benzin aufgrund leerem Tank benötigen würden. Die Personen konnten durch die Streife nicht angetroffen werden. Gegen 15:27 Uhr erhielt die Polizeiinspektion Edenkoben eine weitere Mitteilung in dieser Sache. Hierbei würden zwei Personen neben der L507 bei Burrweiler mit einem silbernen PKW stehen und vorbeifahrende Fahrzeuge anhalten. Nun wurde durch die Personen geäußert, dass man Geld benötige, da die schwangere Frau im Krankenhaus sei. Dieses Mal konnten die beiden Personen durch die eingesetzten Beamten angetroffen werden. Der Tank ihres PKW war halb voll. Die beiden Personen täuschten offenkundig Notlagen vor, um sich so Geld zu ergaunern, es steht somit eine Betrugsstraftat im Raum. Die beiden Personen wurden zur Dienststelle verbracht. Da sie über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügten, wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 165 Euro einbehalten. Eine Sicherheitsleistung hat hierbei den Zweck, den staatlichen Strafverfolgungs- und Strafvollstreckungsanspruch bei ausländischen Bürgern zu sichern. Weiterhin wurde der mitgeführte PKW Ford Focus sichergestellt, da unter anderem kein Eigentumsnachweis erbracht werden konnte. Die beiden Personen verließen im Anschluss um 165 Euro und ein Auto ärmer die Dienststelle zu Fuß. Weitere Zeugen, die ebenfalls durch die beiden Personen angesprochen wurden, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Edenkoben unter der 06323 9550 oder unter piedenkoben@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Edenkoben
Mike Bourdy

Telefon: 06323 955 0
www.polizei.rlp.de/pd.landau

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Bewerte unsere Seite



Quelle: www.presseportal.de