POL-ST: Nordwalde Scheddebrock, Verkehrskontrollen



Nordwalde (ots) Am Sonntag (03.05.) führten Beamte des Verkehrsdienstes Steinfurt am frühen Nachmittag im Scheddebrock Motorradkontrollen durch. Hier hatte es im Vorfeld massive Anwohnerbeschwerden wegen Überschreitung der zulässigen Geschwindigkeiten und erhebliche Lärmbelästigungen durch Motoradfahrer gegeben. Die Beamten waren noch nicht lange vor Ort, als ein 59-jähriger Motorradfahrer aus Salzbergen mit 97 Stundenkilometer gemessen wurde. An dieser Stelle ist eine Höchstgeschwindigkeit von 50 Stundenkilometer erlaubt. Der Motorradfahrer muss mit einem einmonatigen Fahrverbot, 2 Punkte in Flensburg und einem Bußgeld in Höhe von 180,00 EUR rechnen. Nur wenige Minuten später fiel den Beamten ein 24-jähriger Motorradfahrer aus Rheine wegen einer erhöhten Geräuschentwicklung auf. Bei der anschließenden Kontrolle des Motorrades stellten die Polizisten einen abgelaufener Hinterreifen und eine nicht verbundene Tachowelle fest. Der Rheinenser durfte nicht mehr weiterfahren. Sein Motorrad wurde zwecks Untersuchung durch einen Kfz-Sachverständigen zur Beweissicherung sichergestellt. Bei einer nächsten Kontrolle fiel ein weiterer Rheinenser auf, der die lichttechnischen Einrichtungen an seinem Motorrad erheblich verändert hatte. Auch in diesem Fall wurde von den Beamten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eröffnet. Die Polizei bittet die Motorradfahrer im Kreis Steinfurt, die Geschwindigkeitsvorgaben einzuhalten. Die Kreispolizeibehörde wird in der nächsten Zeit an verschiedenen Örtlichkeiten Geschwindigkeitskontrollen durchführen. Bei weiteren anstehenden Verkehrskontrollen achten die Beamten auch auf den technischen Zustand von Motorrädern. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200


Meldung vom: 2020-05-04 14:35:51Aufrufe: 21


Bewerte unsere Seite


Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!
Quelle: www.presseportal.de