POL-ME: Ohne Führerschein und betrunken von Unfallstelle geflüchtet -Heiligenhaus- 2005002



Mettmann (ots) Am 30.04.2020, gegen 16.50 h, kam es zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden auf dem Gelände des Realmarktes in Heiligenhaus. Zeugen hatten auf dem Parkplatz beobachtet, wie ein Fahrzeugführer mit seinem PKW Seat sehr unsicher hin und her rangierte. Er versuchte offensichtlich den PKW rückwärts ausparken zu wollen, wobei er immer wieder den Motor laut aufheulen ließ. Zu dieser Zeit stand eine 47-jährige Essenerin in einer Warteschlange am gegenüberliegenden Imbiss. Der Fahrzeugführer stieß mit dem Heck seines Fahrzeugs gegen die hinteren Beine der Essenerin, verletzte sie leicht und entfernte sich umgehend von der Unfallstelle. Aufgrund des abgelesenen Kennzeichens am Seat, konnte nach ausgiebigen Ermittlungen an der Halteranschrift ein 46 - jähriger Velberter angetroffen werden. Er war stark alkoholisiert und zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Ein Sachschaden am PKW war nicht zu erkennen. Der 46-jährige wurde zur Wache Velbert verbracht, wo ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Das entsprechende Strafverfahren wurde eingeleitet. Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an: Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me


Meldung vom: 2020-05-02 09:45:35Aufrufe: 3


Bewerte unsere Seite


Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!
Quelle: www.presseportal.de