POL-HA: Alleinunfall unter Drogeneinfluss


Meldung vom: 2020-04-29 11:20:30Aufrufe: 24




Hagen (ots) Zu einem Alleinunfall unter Drogeneinfluss kam es am Dienstagabend, um 17:30 Uhr. Ein 19-jähriger Mann war mit einem BMW von der Stennerstraße in die Grünrockstraße abgebogen und hatte auf nasser Fahrbahn die Kontrolle über den Wagen verloren. Die Front des Autos kollidierte mit einem meltallenen Schutzbügel, der auf dem Gehweg angebracht war. Die Beamten fanden leere Druckverschlusstütchen, in denen oft Betäubungsmittel aufbewahrt werden. Ein Drogentest verlief positiv bei dem 19-Jährigen. Ein Arzt entnahm dem Mann auf der Wache eine Blutprobe. Den Führerschein stellten die Polizisten sicher. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Ein Abschleppunternehmen musste den BMW abtransportieren. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen übernommen. Rückfragen bitte an: Polizei Hagen
Pressestelle
Michael Siemes
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha


Bewerte unsere Seite



Quelle: www.presseportal.de