POL-ME: Zu schnell, unter Drogen und ohne Führerschein - Polizei zieht 30-Jährigen aus dem Verkehr - Velbert - 2004169


Mettmann (ots) Bei einem 30-jährigen Velberter wurden am Montagnachmittag (27. April 2020) im Rahme ... einer Geschwindigkeitsüberschreitung auf der Parkstraße in Velbert gleich zwei weitere folgenschwere Verstöße festgestellt: Er hatte seinen Ford Focus unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und ohne eine gültige Fahrerlaubnis geführt. Das war passiert: Gegen 16:10 Uhr stoppten Polizeibeamte im Rahmen einer Geschwindigkeitsüberwachung einen Ford Focus. Der Fahrer hatte die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 10km/h überschritten und sollte ein Verwarngeld entrichten. Im Rahmen der Verkehrskontrolle baten die Beamten den Fahrer um seinen Führerschein. Der Fahrer konnte keine Papiere vorweisen und machte lediglich mündliche Angaben. Während der Befragung fielen den aufmerksamen Beamten körperliche Ausfallerscheinungen bei dem Kontrollierenden auf. Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest verlief auf Kokain positiv. Für weitere Beweiserhebungen wurde der Mann zur Polizeiwache Velbert gebracht. Hier wurde die ärztliche Entnahme von zwei Blutproben angeordnet und durchgeführt. Weitere Recherchen ergaben, dass der Mann im Rahmen der Kontrolle falsche Personaldaten angegeben hatte. Da der tatsächlich 30-jährige Velberter über keinen Führerschein verfügt, hatte er versucht, sich für seinen Onkel auszugeben. Gegen den Velberter wurden gleich mehrere Strafverfahren eingeleitet: Eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen falscher Namensangaben, ein Strafverfahren wegen des Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln sowie ein Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Führerschein. Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an: Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me



Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!

Veröffentlicht: 2020-04-28 12:55:28Aufrufe:


Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!