POL-ME: Schwarze Kawasaki ER650E verschwand vom Hinterhof - Ratingen - 2004170



Mettmann (ots) In der Zeit vom Samstagmittag des 25.04., 11.30 Uhr, bis zum frühen Dienstagmorgen des 28.04.2020, 08.30 Uhr, verschwand von einem Hinterhof an der Hochstraße in Ratingen-Mitte ein dort verschlossen geparktes Motorrad der Marke Kawasaki, Typ ER650E. Wie der oder die bislang unbekannten Fahrzeugdiebe das schwarze Kraftrad starten und wegfahren oder auf andere Art und Weise abtransportieren konnten, ist bisher noch nicht geklärt. Seit dem Diebstahl fehlt jede Spur von der schwarzen 650er mit dem amtlichen Kennzeichen ME-JF 52. Der Zeitwert des knapp sieben Jahre alten Motorrads wird auf mindestens 1.500,- Euro geschätzt. Bisher liegen der Ratinger Polizei noch keine konkreten Hinweise auf den oder die Fahrzeugdiebe und den Verbleib des gestohlenen Motorrads vor. Polizeiliche Such- und Ermittlungsmaßnahmen im näheren Umfeld des Tatortes wurden veranlasst, führten bisher jedoch nicht zu einem positiven Ergebnis. Ein Strafverfahren und weitere Ermittlungen der Ratinger Polizei wurden eingeleitet, Motorrad und Kennzeichen zur internationalen Fahndung ausgeschrieben. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, wie auch Angaben zum aktuellen Standort und Verbleib der gesuchten 650er Kawasaki, nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 / 9981-6210, jederzeit entgegen. Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an: Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me


Veröffentlicht: 2020-04-28 12:25:27Aufrufe: 44




Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!
Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!