Tiere qualvoll gestorben:Baby-Füchse in tödliche Falle gelockt



Wie grausam! Vier Baby-Füchse sind in einem Waldstück qualvoll gestorben. Die Polizei geht von einer tödlichen Falle aus.

Laut Polizeiinspektion Rosenheim ging eine Bürgerin (28) spazieren und fand auf einem Trampelpfad im Wald ein totes Fuchs-Baby. Ein paar Meter weiter entdeckte sie ein Rohr, das im Waldboden eingegraben war.

Im Inneren des Rohrs lagen Reste von Toastbrot und Fleisch– und drei weitere tote Fuchs-Kinder! Die Polizei geht davon aus, dass Unbekannte die Tiere mit den Essensresten in die Falle gelockt haben.


Veröffentlicht: 2020-04-27 09:30:03Aufrufe: 254




Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!
Quelle: www.bild.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!

Bewerte unsere Seite