POL-HH: 200424-3. Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hamburg und der Polizei Hamburg - Aussetzung einer Belohnung


Hamburg (ots) Tatzeit: zwischen dem 07.04.2020 und dem 11.04.2020 Tatort: Hamburg-Rothenburgsort, Am ... inckstraße/Billhorner Brückenstraße In einem Verfahren wegen des Verdachts des Totschlags hat die Staatsanwaltschaft Hamburg eine Belohnung ausgesetzt. Eine unbekannte Person ist verdächtig, den 45-jährigen polnischen Staatsangehörigen Mariusz K. in Hamburg durch mehrere Messerstiche getötet zu haben. (siehe auch PM 200413-1.) Der Leichnam wurde am Samstag, dem 11.04.2020, in einer Grünanlage an der Amsinckstraße aufgefunden. Der Tote war bekleidet mit einer blauen Steppjacke, einer grünen Hose sowie Flip Flops. Mariusz K. hielt sich im Rahmen des Winternotprogramms in der Notunterkunft in der Friesenstraße auf, wo er zuletzt am 07.04.2020 gesehen wurde. Für die weiteren Ermittlungen sind sowohl Hinweise zu den Umständen seines Verschwindens, seiner Aufenthaltsorte und seiner Kontaktpersonen vor und nach dem 07.04.2020 sowie zu Auffälligkeiten am Auffindeort seines Leichnams als auch Angaben zu Personen, die sich zur Tatzeit in der Amsinckstraße 70 in einer dortigen Grünanlage aufhielten, von besonderem Interesse. Der Pressemitteilung ist ein Bild vom Getöteten, von seiner Steppjacke und ein Stadtplanausschnitt vom Tatort angehängt. Für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat und zur Ermittlung oder Ergreifung des Täters führen, wird von der Staatsanwaltschaft eine Belohnung in Höhe von 2.000 Euro ausgesetzt. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte bestimmt, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört. Zuteilung und Verteilung der Belohnung erfolgen unter Ausschluss des Rechtsweges. Sachdienliche Hinweise nehmen alle Polizeidienststellen, das Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Telefonnummer 040 / 4286 56789 oder das Landeskriminalamt Hamburg, LKA 41, Bruno-Georges-Platz 1, 22297 Hamburg, E-Mail: lkahh413@polizei.hamburg.de entgegen. Ri. Rückfragen bitte an: Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-56208
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg



Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!

Veröffentlicht: 2020-04-24 16:15:22Aufrufe:


Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!