FW Ratingen: Erneuter Einsatz im Deutsch/Niederländischen GRenzgebiet



Ratingen/Niederkrüchten (ots) Am Donnerstag Nachmittag wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Ratingen über einen geplanten Einsatz in der Nähe von Niederkrüchten informiert. In der Nacht zum Freitag, versammelten sich ab 2:30Uhr die Einsatzeinheiten aus dem Kreis Mettmann auf dem Hof der Hauptfeuer- und Rettungswache in Ratingen. Die Wartezeit bis zum Abmarsch zum Sammelpunkt, auf dem Parkplatz der Messe Düsseldorf, konnten die Einsatzkräfte mit einem bereitgestellten Kaffee überbrücken. Um 3:15Uhr gin ges dann in Ratingen los. Gegen 7:00 trafen die Einsatzeinheiten der Bereitschaft 4 der Bezirksregierung Düsseldorf im Deutsch/Niederländischen Grenzgebiet ein. Die Feuerwehr Ratingen entsendet, bereits zum zweiten Mal in einer Woche, im Rahmen der vorgeplanten überörtlichen Hilfeleistung, Einsatzkräfte zur Brandbekämpfung in ein Waldgebiet in der Nähe von Niederkrüchten. Aus Ratingen nehmen Einsatzkräfte der Führungsgruppe, unterstützt durch eine informations- und kommunikationstechnische Einheit mit Kommando- und Einsatzleitwagen (ELW2), sowie ein speziell für die Vegetationsbrandbekämpfung ausgelegtes, geländegängiges Tanklöschfahrzeug (TLF3000) am Einsatz teil. Insbesondere das Tanklöschfahrzeug und seine Besatzung hatte dort bereits bei seinem letzten Einsatz seine besonderen Fähigkeiten in schwierigem Gelände unter Beweis stellen können. Für Details zum Einsatzgeschehen wird auf die örtliche Berichterstattung im Schadengebiet verwiesen. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Ratingen
Erik Heumann
Telefon: 02102/550 37777
Fax: 02102/5509370
E-Mail: erik.heumann@ratingen.de
www.feuerwehr-ratingen.de


Veröffentlicht: 2020-04-24 11:25:26Aufrufe: 29




Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!
Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!

Bewerte unsere Seite