POL-ME: Einbruch in Fahrradgeschäft - Täter von aufmerksamem Zeugen gestellt - Velbert - 2004139


Meldung vom: 2020-04-24 10:05:24Aufrufe: 24




Mettmann (ots) Einem aufmerksamen und couragierten Zeugen ist es zu verdanken, dass ein 21-jähriger Wuppertaler nach einem Einbruch in ein Fahrradgeschäft am Donnerstagabend (23. April 2020) noch in Tatortnähe auf der Friedrichstraße in Velbert-Mitte gestellt werden konnte. Das war geschehen: Gegen 23:40 Uhr vernahm eine Anwohnerin der Friedrichstraße einen lauten Knall. Sie informierte unmittelbar die Polizei, die einen Einbruchdiebstahl in ein dortiges Fahrradgeschäft feststellte. Unbekannte hatten die Schaufensterscheibe eingeschlagen und augenscheinlich ein dort ausgestelltes Fahrrad entwendet. Noch im Rahmen der Tatortaufnahme meldeten sich Zeugen vor Ort, die zuvor eine verdächtige Person beobachtet hatten und näher beschreiben konnten. Zeitgleich wurden die Beamten nur wenige hundert Meter weiter zu einem Parkplatz gerufen. Hier trafen sie auf den 39-jährigen Zeugen, der bei dem Tatverdächtigen und seiner Tatbeute auf das Eintreffen der Polizei wartete. Der Zeuge gab an, zunächst einen lauten Knall auf der Friedrichstraße gehört zu haben. Kurze Zeit später habe er den Tatverdächtigen dabei beobachtet, wie dieser torkelnd ein Fahrrad über die Friedrichstraße in Richtung Langenberger Straße geschoben habe. An dem Fahrrad seien keine Pedale angeschraubt und gut erkennbar ein Preisschild angebracht gewesen. Couragiert nahm der Zeuge die Verfolgung auf und überredete den Mann dazu, anzuhalten und sich der Polizei zu stellen. Der Tatverdächtige, ein 21-jähriger Wuppertaler, wurde zunächst vorläufig festgenommen und zur Polizeiwache Velbert gebracht. Das von ihm erbeutete Fahrrad, ein weißes Mountainbike im Wert von circa 2.800 Euro, wurde noch vor Ort an den Eigentümer übergeben. Da der Beschuldigte stark alkoholisiert war und augenscheinlich unter dem Einfluss von Drogen stand, wurde zur weiteren Beweisführung die ärztliche Entnahme von zwei Blutproben angeordnet und auf der Wache durchgeführt. Im Rahmen einer Durchsuchung wurde bei dem Wuppertaler eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Es wurde ein Strafverfahren wegen Einbruchdiebstahl sowie wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Nach Abschluss erster Maßnahmen wurde der bisher kriminalpolizeilich noch nicht in Erscheinung getretene 21-Jährige von der Polizeiwache entlassen. Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an: Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me


Bewerte unsere Seite



Quelle: www.presseportal.de