POL-Bremerhaven: Motorradfahrer prallt gegen Messfahrzeug


Meldung vom: 2020-04-23 13:00:19Aufrufe: 33




Bremerhaven (ots) Am Mittwochnachmittag, 22.04.2020, um 16:30 Uhr, ereignete sich ein Motorradunfall in der Daimlerstraße. Der 30-jährige Fahrer des Zweirades befuhr die Daimlerstraße in nördliche Richtung mit einer deutlich überhöhten Geschwindigkeit. Als er den am rechten Fahrbahnrand geparkten Geschwindigkeitsmesswagen bemerkte, versuchte er eine Messung zu verhindern, überbremste und verlor die Kontrolle über sein Kraftrad. Er stürzte und wurde auf die Fahrbahn geschleudert. Dann prallte zuerst die Maschine gegen den Messwagen, es folgte der Fahrer, der sich unter dem Fahrzeug verklemmte. Das Motorrad rutsche ohne Fahrer weiter über die Fahrbahn und stieß gegen den Bordstein, wo es liegen blieb. Der Mann wurde zunächst am Unfallort von dem Bediensteten, der sich während des Unfalls im Geschwindigkeitsmesswagen befand, versorgt. Anschließend wurde er durch die Rettungskräfte ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei schätzt die entstandenen Sachschäden am Wagen und am Motorrad auf etwa 4000EUR. Das über die Fahrbahn rutschende Motorrad löste die Messanlage immer noch mit 39 km/h aus. Die Strecke von der ersten Blockierspur bis zur Endlage des Krades betrug fast 60 Meter. Für die Dauer der Rettungsmaßnahme und der anschließenden Unfallaufnahme musste die Daimlerstraße gesperrt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Rückfragen bitte an: Polizei Bremerhaven
Seda Demir-Göncü
Telefon: 04719531404
E-Mail: s.demir-goencue@polizei.bremerhaven.de
https://www.polizei.bremerhaven.de/


Bewerte unsere Seite



Quelle: www.presseportal.de