POL-ME: Schwer verletzte Fahrzeugführerin nach Verkehrsunfall - Heiligenhaus-2004129



Mettmann (ots) Am 22.04.2020, gegen 20:15h, kam es in Heiligenhaus- Isenbügel zu einem Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person. Eine 25-jährige Essenerin befand sich mit ihrem PKW Ford Kuga in der Ausfahrt eines kleinen Parkplatzes an der Langenbügeler Straße. Sie beabsichtigte von dem Parkplatz aus nach links auf die Langenbügeler Straße in Fahrtrichtung Essen abzubiegen. Nach bisherigen Ermittlungen und Zeugenaussagen übersah sie den PKW eines 42-jährigen Esseners, der mit seinem PKW Ford Transit die Langenbügeler Straße in Fahrtrichtung Velbert befuhr. Es kam zu einem Zusammenstoß der beiden PKW. Die 25-jährige Essenerin verletzte sich bei dem Aufprall schwer und musste mittels Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt werden. Der Fahrzeugführer des PKW Ford verblieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Fahrbahn in Richtung Essen komplett gesperrt. Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an: Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me


Meldung vom: 2020-04-23 05:00:19Aufrufe: 13


Bewerte unsere Seite


Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!
Quelle: www.presseportal.de