HZA-MS: Reese hat den richtigen Riecher -Zoll schnappt bei Gronau Drogenschmuggler aus dem Sauerland-


Münster (ots) Beamte der Kontrolleinheit Verkehrswege (KEV) des Hauptzollamtes Münster konnten in ... er vergangenen Woche zwei Drogenschmuggler aus dem Sauerland stellen. Maßgeblich unterstützt wurden die Zöllner dabei von ihrer vierbeinigen Kollegin Reese. Die zwei 40 und 32 Jahre alten Männer aus Meschede waren zuvor mit dem Pkw aus den Niederlanden in die Bundesrepublik eingereist, als die Beamten sie bei Gronau kontrollierten. Nach dem Grund ihrer Reise befragt, gaben die Sauerländer zunächst an, auf Besuch in den Niederlanden gewesen zu sein. Nachdem die Zöllner zuerst die im Kofferraum befindlichen Taschen überprüften und in einer Jackentasche eine kleine Flasche Methadon fanden, brachten die Beamten schließlich Zollhündin Reese zum Einsatz. Binnen kurzer Zeit wurde die als passive Rauschgiftspürhündin ausgebildete Reese fündig und zeigte im Auto an der Ledermanschette des Schaltknaufs durch Einfrieren der Bewegung an. Die Zollbeamten öffneten daraufhin die Ledermanschette und fanden dort ein Bündel Cellophanfolie, in welches 44 Gramm Heroin, sechs Gramm Kokain und elf Gramm Marihuana mit einem Schwarzmarktwert von rund 2.500 Euro eingewickelt waren. Um den Geruch der Drogen zu überdecken, war außerdem gemahlener Pfeffer in die Folie eingewickelt. Die Zöllner nahmen die beiden Männer vorläufig fest und leiteten ein Strafverfahren gegen sie ein. Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt Essen, Dienstsitz Nordhorn, übernommen. Rückfragen bitte an: Hauptzollamt Münster
Pressesprecherin
Britta Flothmann
Telefon: 0251-4814-1333
E-Mail: presse.hza-muenster@zoll.bund.de
www.zoll.de



Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!

Veröffentlicht: 2020-04-22 15:45:19Aufrufe:


Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!