FW-PL: OT-Grimminghausen. Knapp 50 Quadratmeter Waldboden verbrannt.



Plettenberg (ots) Gegen 13.30 Uhr wurde am heutigen Mittwoch der Feuer- und Rettungsleitstelle des Märkischen Kreises durch einen Jagdaufseher ein Schwelbrand im Waldboden auf dem Verbindungsweg von Grimminghausen zur Wiehardt gemeldet. Die ausgerückten Kräfte der Feuer- und Rettungswache fanden bei ihrem Eintreffen knapp 50 Quadratmeter verkohltes Unterholz vor, welches zum Teil noch glimmte. Die Einsatzkräfte nahmen ein Löschrohr vor und entspannten hierdurch die durchaus brenzlige Situation, denn seit heute ist die Waldbrandsituation in den heimischen Wäldern auf Stufe 4 von 5 Gefahrenstufen gestiegen. Durch den immer wieder auffrischenden Wind sei die Gefahr einer schnellen Brandausbreitung zudem um ein mehrfaches erhöht, erklärt die Feuerwehr. Für Unverständnis sorgte bei den Wehrleuten eine unmittelbar in Nähe der Brandstelle aufgefundene Zigarettenkippe, obwohl zurzeit ein gesetzliches Rauchverbot besteht. Aktuell kann eine achtlos weggeworfene Zigarette oder grillen in Wald oder Waldnähe durchaus einen Waldbrand auslösen. Ob solch eine Zigarette den Brand bei Grimminghausen ausgelöst hat, bleibt dennoch Spekulation der Brandschützer. Zur Brandursache kann die Feuerwehr keine Auskunft erteilen. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Plettenberg
Thomas Gritschke
Pressestelle
Feuer- und Rettungswache Plettenberg
Am Wall 9a
58840 Plettenberg
Telefon: 02391- 923 497
E-Mail: pressestelle@feuerwehr-plettenberg.de
http://www.feuerwehr-plettenberg.de/


Meldung vom: 2020-04-22 15:25:18Aufrufe: 48


Bewerte unsere Seite


Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!
Quelle: www.presseportal.de