POL-GT: Polizei Gütersloh mit Smartphones im Einsatz



Gütersloh (ots) Kreis Gütersloh (FK) - Wie bereits durch Innenminister Herbert Reul im vergangenen Jahr angekündigt, sind auch die Beamtinnen und Beamten der Kreispolizeibehörde Gütersloh in den vergangenen Wochen mit neuen Smartphones ausgestattet worden. Die persönlich zugewiesenen Smartphones sind mit besonderen polizeispezifischen Apps ausgestattet. Diese sollen die Polizistinnen und Polizisten operativ unterstützen und so eine effektivere Polizeiarbeit garantieren. So wird u.a. ein polizeieigener Messenger zur Kommunikation untereinander zur Verfügung gestellt. Dieser ermöglicht eine schnelle, sichere und direkte Übermittlung von relevanten Informationen z.B. bei Fahndungssituationen oder Vermisstensuchen. Mit einer speziellen Auskunftsapp können Daten mit dem polizeilichen Fahndungsbestand vor Ort abgeglichen werden. So können entwendete Gegenstände und Fahrzeuge und gesuchte Personen schneller abgefragt werden. Weiterhin wird so ein Beitrag zur Eigensicherung für die Polizeikräfte geleistet. Vollkommen neu ist eine App, mit der Dokumente (Ausweise, Führerscheine) vor Ort gescannt und hinsichtlich möglicher Fälschungsmerkmale eingeschätzt werden können. Darüber hinaus stehen den Beamtinnen und Beamten diverse weitere Apps, wie Email, das Presseportal oder die Warnapp NiNA zur Verfügung. Die Datenübertragung der Geräte erfolgt verschlüsselt. Die Speicherung der Daten erfolgt auf speziell geschützten Servern. Neben der erst im vergangenen Jahr hinzugekommenen neuen Außentragehüllen für die Schutzweste, welche mit ihren zahlreichen Taschen die Möglichkeit bietet, Ausrüstungsgegenstände unterzubringen und der ebenfalls bereits eingesetzten Bodycam, ist das Smartphone ein weiteres neues Ausrüstungsdetail der Polizei NRW. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/


Meldung vom: 2020-04-21 12:35:17Aufrufe: 59


Bewerte unsere Seite


Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!
Quelle: www.presseportal.de