POL-WHV: Beim Handling mit einer Feuertonne schwerverletzt (FOTO) ins Krankenhaus geflogen worden


Meldung vom: 2020-04-21 12:00:16Aufrufe: 17




Wilhelmshaven (ots)Am Montagabend, 20.04.2020, versuchte ein 64-Jähriger gegen 19:20 Uhr auf einem Kleingartengelände im Akeleiweg eine Feuertonne mithilfe von Spiritus zu entfachen. Dabei geriet er selber in Brand und erlitt schwerwiegende Verbrennungen. Gegenüber dem eingesetzten Rettungsdienst zeigte sich der verletzte Mann zunächst unkooperativ und renitent. Beim Eintreffen der Beamten war der 64-Jährige bereits ohne Bewusstsein, er wurde mit einem Helikopter in eine Spezialklinik nach Hamburg geflogen. Nach bisherigem Sachstand hatte der Mann zuvor einen Feuerkorb im Kleingarten mit Benzin angezündet und sich dabei schwer verletzt. Er habe sich selber noch löschen können und zog die brennenden Kleidungsstücke aus, eine Zeugin alarmierte die Rettungskräfte. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI


Bewerte unsere Seite



Quelle: www.presseportal.de