POL-ME: 44-Jähriger ohne Fahrerlaubnis und unter Drogen aus dem Verkehr gezogen - Erkrath - 2004119


Mettmann (ots) Am Dienstag (21. April 2020) konnte die Polizei in Erkrath, im Rahmen einer allgemein ... n Verkehrskontrolle, einen unter Drogen stehenden Autofahrer aus dem Verkehr ziehen. Gegen 00:50 Uhr fiel den Beamten ein schwarzer Opel Astra auf, welcher die Hochdahler Straße befuhr. Sie stoppten den Wagen des Mannes - ein 44 Jahre alter Erkrather - in Höhe einer Tankstelle. Bei der Aufnahme der Personalien stellte sich dann heraus, dass der 44-Jährige nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war, und das schon seit 2009. Darüber hinaus zeigte der Mann starke körperliche Verhaltensauffälligkeiten und gab zu, in der Vergangenheit Drogen und verschiedene Medikamente konsumiert zu haben. Im Verlauf der Aufnahme zeigte sich außerdem, dass der Opel, mit dem der 44-Jährige gefahren ist, nicht auf ihn zugelassen ist. Ob der Halter des Fahrzeugs davon wusste, dass der Erkrather den Wagen ohne Fahrerlaubnis fuhr ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Die Beamten nahmen den Erkrather mit zur Wache, wo ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Das Führen von führerscheinpflichtigen Fahrzeugen wurde ihm untersagt. Auf ihn wartet nun ein Strafverfahren. Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an: Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me



Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!

Veröffentlicht: 2020-04-21 11:35:16Aufrufe:


Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!